1906

Was geschah 1906?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | | ►►

Ereignisse

10. März

  • In Courrières, im Department Pas de Calais, ereignet sich ein Grubenunglück, dem 1099 Bergleute zum Opfer fallen. [1]

11. März

  • Auf Anregung von Bergmeister Engel vom Bergbauverein, bricht Direktor Meyer (Shamrock I/III) mit einer 25 Bergleute umfassenden Rettungsmannschaft von Shamrock und Rheinelbe (Gelsenkirchen) auf und trifft am 12. März in Billy-Montigny (heute Teil von Henin-Beaumont) ein. Entgegen aller französischer Erwartungen könne 13 Bergleute nach 3 Wochen lebend geborgen werden. [2]

16. März

  • Der „Gertrudenplatz“ wird durch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne benannt.

1. April

  • Eröffnung der "Städtischen Bücherei Herne" im Haus Gabelsbergerstrasse 5, der heutigen Gutenbergstraße.[3]

15. Mai

1. Juli

  • Herne scheidet aus dem Landkreis Bochum aus und wird kreisfreie Stadt.

5. Juli

18. Juli

  • Die „Yorckstraße“ wird durch die Gemeindevertretung Horsthausen benannt.

1. September

  • Es wird ein Förderkorbunfall auf der Zeche Mont-Cenis mit 2 Toten und 33 Verletzten bekannt.

21. Oktober

29. Oktober

  • Die „Kaiserstraße“ wird durch die Gemeindevertretung Baukau benannt.

20. Dezember

  • Fahrt der erste Straßenbahn zwischen Herne und Sodingen. Zur Eröffnung ihres Straßenbahnbetriebs zwischen dem Amtshaus in Sodingen und dem Bahnübergang der Zeche Shamrock in Herne kaufte die HCR bei der Waggonfabrik Weyer & Co sechs grün-weiß lackierte Triebwagen und drei Beiwagen.[4]

Geboren

7. Februar

  • Lotte Kelcz, geb. Rip; am 26. Juli 1939 nach Polen abgeschoben; für tot erklärt

14. Mai

  • Juda-Hirsch Rosenbaum; am 29. Oktober 1938 nach Polen deportiert; Schicksal ungeklärt

31. Mai

21. Juni

  • Margarete Pieper, geborene Frank; 1944 ins KZ Ravensbrück deportiert; gestorben am 17. April 1945

6. September

  • Elfriede Weinberg; für tot erklärt

29. September

  • Klara Rosentreter, geborene Salomon; 1942 nach Riga deportiert; Schicksal ungeklärt

9. November

  • Moritz Flohr, 1941 ins KZ Sachsenhausen deportiert; Schicksal ungeklärt

11. Dezember

  • Charlotte Brodt, am 23. Januar 1942 nach Riga deportiert; Schicksal ungeklärt

Gestorben



Straßen

Im Jahr 1906 wurden folgende Straßen benannt:

 War am
Feuerwehrplatz13. September
Gertrudenplatz16. März
Kaiserstraße29. Oktober
Mathildenstraße15. Mai
Rathausplatz13. September
Yorckstraße18. Juli


Das Jahr 1906 wird in folgenden Artikeln erwähnt:

Quellen

  1. Herne - unsere Stadt, März/April 1967, S.3
  2. Herne - unsere Stadt, März/April 1967, S.3, 4
  3. Herne - unsere Stadt, März 1966
  4. HCR, 100 Jahre in Fahrt, 2006