Westring

Überblick
Westring 090822 Thorsten Schmidt 2019-02-15.png
Bildinfo: Westring am 15.02.2019



Benennung: 9. September 1968
Durch: Stadtverordnetenversammlung
der Stadt Herne [1]
Hausnummern: 1—329
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Ortsteil: Baukau
Kartengitter: G3
Letze Änderung: 17.02.2019
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Auf dem Herner Stadtplan von 1901 ist bereits eine „Weststraße“ gestrichelt eingezeichnet, die von der Neustraße über den heutigen Friedrich-Ebert-Platz zur Bochumer Straße / Ecke Kronprinzenstraße führen sollte. Die Benennung dieser geplanten Straße erfolgte bereits 1898. Ein Teilstück dieser projektierten Straße heißt heute Markgrafenstraße.

Der Westring wurde am 3. August 1970 als westliche Umgehungsstraße der Innenstadt mit der Fertigstellung der Unterführung der Bundesbahnstrecke für den Verkehr frei gegeben. [2] [3] [4] [5]

Er verläuft größtenteils im alten Bachbett des unter ihm kanalisierten Westbachs.Dies ist besonders gut an der Kreuzung Holsterhauser Straße zu sehen, da diese in beide Richtungen jeweils bergauf verlaufen.

Historie

Hausnummern

263
Jugendfreizeiteinrichtung "Sportjugendhaus" der Sportjugend Herne.


Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne 1968, Blatt 19, TOP 26.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  3. Ruhr-Nachrichten 04.09.1968.
  4. WAZ 10.09.1968.
  5. Westfälische Rundschau 10.09.1968.