1898

Was geschah 1898?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | | ►►

Ereignisse

26. Januar

25. Februar

  • Der letzte private Pferdeomnibus verkehrt vom Herner Bahnhof bis zum Viehtor in Recklinghausen. [1]

26. Februar

  • Eröffnung der Straßenbahnlinie vom Herner Bahnhof bis zum Viehtor in Recklinghausen

1. Mai

  • Die "Herner Bank", im Jahr 1897 gegründete erste "Creditanstalt", wird von der Märkischen Bank übernommen.

22. Juli

  • Die „Siepenstraße“ wird durch den Magistrat der Stadt Herne benannt.

24. Oktober

13. November

Geboren

2.März

  • David Zajac; am 23. Januar 1942 nach Riga deportiert; verschollen, Schicksal ungeklärt

15. April

4. Mai

  • Wilhelmine Baumgarten, geborene Franke; sie wurde am 28. April 1942 nach Zamosc deportiert; verschollen

24. August

  • Sally Jacob; Schicksal unbekannt

19. September

  • Leib (Leo) Rosenbaum; am 29. Oktober 1938 nach Polen deportiert; gestorben im Ghetto Lemberg

14. Oktober

18. November

  • Betty Lomnitzer, geborene Kahn; sie wurde am 20. Mai 1943 nach Theresienstadt deportiert; gestorben 4. Oktober 1944 in Auschwitz

2. Dezember

  • Max Neumann; er wurde 1940 ins KZ Sachsenhausen deportiert; Schicksal ungeklärt

24. Dezember

  • Leonhard Reiners in Viersen, Herner Journalist, Heimatforscher und Kulturamtsleiter.

Gestorben



Straßen

Im Jahr 1898 wurden folgende Straßen benannt:

 War am
Alleestraße
Antonstraße
Apothekerstraße
Feldstraße
Franzstraße
Freisenstraße
Gelsenkircher Straße
Gysenbergstraße26. Januar
Heidstraße
Hermannstraße
Herner Straße
Hüller Straße
Kirchstraße26. Januar
Königsgruber Straße
Ludwigstraße
Plutostraße
I. Querstraße
II. Querstraße
Ringstraße
Rottbruchstraße24. Oktober
Schloßstraße
Siepenstraße22. Juli
Sternstraße
Stöckstraße
Thiesstraße
Tiefenbruchstraße
Ulmenstraße
Unser-Fritz-Straße
Verbindungsstraße
Wilhelmstraße


Das Jahr 1898 wird in folgenden Artikeln erwähnt:

  1. Herne - unsere Stadt, Mai 1966, S.5