9. Dezember

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Der 9. Dezember ist der 343. Tag des gregorianischen Kalenders (der 344. in Schaltjahren), somit bleiben 22 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 47 Jahren 
vor 12 Jahren 
  • 2009 weist das Oberverwaltungsgericht in Münster die Klages des BUND gegen den Bau eines 760-MW-Blocks des STEAG-Kraftwerkes in Baukau zurück.
vor 1 Jahren 
  • 2020: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 3.618 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 790 Personen, von denen 88 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 2.791 Personen sind genesen. Insgesamt sind 37 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. [1]


Weitere Ereignisse

Covid-19-Infektion 2020

Krisenstab hat zur Corona-Lage beraten

Der Krisenstab der Stadt Herne hat sich in seiner Sitzung vom Mittwoch, 9. Dezember 2020, mit der gegenwärtigen Corona-Lage befasst.

In der Sporthalle am Revierpark Gysenberg haben am Anfang dieser Woche die Handwerker mit den Arbeiten für die Einrichtung des Herner Impfzentrums begonnen. Der Folienboden ist bereits gelegt. Gegenwärtig entstehen in Trockenbauweise die Impfkabinen sowie Wartebereiche und Aufenthaltsflächen für das Personal. Parallel laufen die organisatorischen Vorbereitungen weiter auf Hochtouren. Die Einrichtung wird vom Deutschen Roten Kreuz geleitet. Das hat der Krisenstab heute beschlossen. Ärztliches Personal stellt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. Die Arbeiten und Planungen laufen so, dass die Einrichtung vor Weihnachten einsatzbereit ist. Eine EU-weite Zulassung für einen ersten Impfstoff liegt gegenwärtig noch nicht vor. Sie wird noch für dieses Jahr erwartet. Daraus lässt sich jedoch noch kein konkreter Zeitpunkt für den Beginn der Impfungen ableiten.

Aufgrund der am heutigen Mittwoch leider wieder über der 200 liegenden 7-Tage-Inzidenz wird die Stadt nun in weiteren Austausch mit dem Land NRW über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gehen.

Unter den zuletzt gemeldeten Fällen befanden sich Fälle aus den folgenden Schulen und Kitas: Grundschule Kunterbunt, Grundschule Ohmstraße, Robert-Brauner-Schule, Kita Scharpwinkelring.

Am Samstag, 12. Dezember 2020, wird bei einem niedergelassenen Arzt durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe wieder eine Infektsprechstunde angeboten. Von 9 bis 13 Uhr können sich an dem Tag dort Personen mit Infektionen der oberen Atemwege, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen etc. vorstellen. Betroffene werden unbedingt gebeten, zunächst telefonisch Kontakt zu der diensthabenden Praxis aufzunehmen. Für Herne ist dies am Samstag, 12. Dezember 2020, von 9 bis 13 Uhr die Praxis Dres. med. Kaczmarczyk und Mitschka, An der Kreuzkirche 1, 44623 Herne. [2]

Straßen

An einem 9. Dezember wurden folgende Straßen benannt:

 War im Jahr
Allensteiner Weg1974
Am Hauptfriedhof1974
An der Kreuzkirche1974
Basaltstraße1974
Belmers Busch1974
Bogenweg1974
Büchnerstraße1974
Courrièresstraße1974
Dorastraße1974
Elbinger Weg1974
Glockenstraße1974
Görlitzer Weg1974
Granitstraße1974
Gutenbergstraße1974
Harannistraße1974
Hauerstraße1974
Heinrich-Schütz-Straße1974
Höhenweg1974
Hunbergstraße1974
Im Dülskamp1974
Im Ostenfeld1974
Koppelheide1974
Ohmstraße1974
Paul-Gerhardt-Straße1974
Praetoriusstraße1974
Schürenkamp1974
Von-Gluck-Straße1974
Wetterstraße1974


Artikel mit diesem Datum:

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 9. Dezember, 9:01 Uhr
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 9. Dezember, 16:34 Uhr