1917

Was geschah 1917?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | | ►►

Ereignisse

  • der Wetterschacht 11 der Zeche Constantin wird in Constantin in Betrieb genommen
  • Versorgung des Amtes Sodingen mit Elektrizität und Gas aus öffentlicher Quelle.[1]


1. Februar

  • Die Hafenstraße wird von der Gemeindevertretung Eickel benannt.

21. März

  • Zwei Schüler (Losnik und Piczot) brechen auf dem Schloßteich Strünkede durch das Eis und ertrinken. Die Mutter des einen versucht ihn zu retten, wird selber ebenfalls fast Opfer des Eises. [2]

9. Juli

  • Durch Selbstentzündung von Sprengstoff in einem Untertage-Lager sterben auf der Zeche Pluto 17 Bergleute.

1. August

  • Hochwasser-Katastrophe in Herne: Es war in der Nacht zum 1. August 1917, also zu Beginn des vierten Kriegsjahres, als über Herne ein Gewitter mit einem furchtbaren Wolkenbruch niederging, dem die Kanalisation nicht überall gewachsen war. Besonders der Ost- und Westbach schwollen derart an, dass sie in ihrem Bett nicht mehr gehalten werden konnten.

Geboren

16. Dezember Heinz-Otto Sieburg

Gestorben

27. November



Straßen

Im Jahr 1917 wurden folgende Straßen benannt:

 War am
Hafenstraße1. Februar


Das Jahr 1917 wird in folgenden Artikeln erwähnt:

Quellen

  1. Mydlak, G. Junge das waren Törchen. 75 Jahre SV Sodingen, Verlag Gronenberg, 1987, S. 96
  2. Vgl.: zeitpunkt.nrw Es sind in den registern allerdings keine Eintragungen zu finden!