18. Dezember

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31


Der 18. Dezember ist der 352. Tag des gregorianischen Kalenders (der 353. in Schaltjahren), somit bleiben 13 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 1 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 13.975 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.400 Personen, von denen 31 Personen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Leider ist ein weiterer Todesfall zu melden: Eine Person, Jahrgang 1926. Insgesamt sind 304 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 275,3 [1]
vor 2 Jahren 
  • 2020: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 4.081 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 922 Personen, von denen 97 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 3.108 Personen sind genesen. Insgesamt sind 51 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. [2]
vor 47 Jahren 
  • 1975 wird das Teilstück der Autobahn A42 zwischen Herne und Castrop-Rauxel für den Verkehr freigegeben.
vor 75 Jahren 
  • 1947 wird Frank Sichau geboren, von1995 bis 2010 Landtagsabgeordneter der SPD
vor 99 Jahren 
  • 1923 wird Ilse Baumgarten geboren; am 28. April 1942 nach Zamosc deportiert; verschollen


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2020

Impfzentrum wird am Dienstag fertiggestellt

Das Impfzentrum im Gysenbergpark wird am Dienstag, 22. Dezember 2020, fertiggestellt. Für Mittwoch, 23. Dezember 2020, ist ein Testlauf geplant. Termine für das Impfzentrum werden voraussichtlich ab Montag, 4. Januar 2021, durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) vergeben. Ab dem Zeitpunkt kann die KV das Terminvergabesystem bereitstellen. Bis dahin werden ausschließlich Bevölkerungsgruppen mit höchstem Risiko von mobilen Teams geimpft. Dazu gehören Menschen, die in Alten- und Pflegeeinrichtungen leben und deren Pflegepersonen. Sobald der Impfstoff vom Land bereitgestellt wird, beginnen die Impfungen in den Einrichtungen.

Bundeswehr unterstützt die Stadt weiterhin

Ab dem 8. Januar 2021 wird die Bundeswehr die Stadt Herne in Amtshilfe mit 20 Soldatinnen und Soldaten unterstützen. Diese Kräfte werden in der Nachverfolgung von Kontaktpersonen eingesetzt.

Infektsprechstunde

Am Samstag, 19. Dezember 2020, wird bei einem niedergelassenen Arzt durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe wieder eine Infektsprechstunde angeboten. Von 9 bis 13 Uhr können sich an dem Tag dort Personen mit Infektionen der oberen Atemwege, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen etc. vorstellen. Betroffene werden unbedingt gebeten, zunächst telefonisch Kontakt zu der diensthabenden Praxis aufzunehmen. Für Herne ist dies am Samstag, 19. Dezember 2020, Dr. med. Renate Meier-Geisler, Kronenstraße 33, 44625 Herne.

Corona-Infotelefon

Das Corona-Infotelefon der Stadtverwaltung Herne ist vom 24. Dezember bis zum 3. Januar täglich von 10 bis 13 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 16 12 000 erreichbar. [3]

Straßen

Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 18. Dezember 2021
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 18. Dezember 2020, 9:05 Uhr
  3. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 18. Dezember 2020, 14:30 Uhr