15. Januar

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Der 15. Januar ist der 15. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 350 Tage (in Schaltjahren 351 Tage) bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2022: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 16.125 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.777 Personen, von denen 16 Personen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt sind 310 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 590,0 [1]
vor 1 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 5.305 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 774 Personen, von denen 97 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 4.419 Personen sind genesen. Leider gibt es zwei weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen: Zwei Männer, Jahrgang 1931 und 1943. Somit sind inzwischen 112 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. [2]
vor 3 Jahren 
  • 2019 wird in einer Kleingartenanlage an der Dorneburger Straße in Wanne-Süd eine englische 5-Zentner-Bombe mit einem chemisch-mechanischem Langzeitzünder gefunden, die noch am selben Tag entschärft werden musste. 600 Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. [3]
vor 88 Jahren 
vor 99 Jahren 
  • 1923 zeigen sich in Wanne, Eickel, Sodingen und Herne die ersten französischen Soldaten der Ruhrbesetzung.[4]


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2022

Straßen

An einem 15. Januar wurden folgende Straßen benannt:

 War im Jahr
Lessingstraße (Herne-Mitte)1934
Ostbachtal1934
Sehrbruchskamp1934


Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 15. Januar 2022
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 15. Januar 2021, 9:33 Uhr
  3. halloherne, 15.01.2019
  4. Meinke, U. Herne 1897-1997. Ein geschichtliches Journal. Siebold, Herne, 1997, S. 29