8. Oktober

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31


Der 8. Oktober ist der 281. Tag des gregorianischen Kalenders (der 282. in Schaltjahren), somit bleiben 84 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 10.893 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 137 Personen, von denen 8 Personen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt sind 276 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 45,9 [1]
vor 1 Jahren 
  • 2020: Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 620 Personen aus Herne infiziert. Davon gelten 80 Personen aktuell als infiziert. Die Stadt Herne hat leider einen weiteren Todesfall zu beklagen. Verstorben ist eine 79 Jahre alte Frau. Damit sind insgesamt acht Personen aus Herne in Zusammenhang mit einer nachgewiesenen Covid-19-Infektion verstorben. [2]
vor 5 Jahren 
vor 17 Jahren 
  • 2004 100-jähriges Jubiläum der Jugendorganisation Die Falken
vor 30 Jahren 
  • 1991 wird der Freundschaftsvertrag zwischen Herne und Konin unterzeichnet.
vor 57 Jahren 
  • 1964 stirbt Walter Neusel, Mitglied der Boxfreunde Heros Eickel, deutscher Schwergewichtsmeister (1929)
vor 70 Jahren 
  • 1951 wird Jutta Haug gebohren, von 1994 bis 2014 Europaabgeordnete der SPD für Herne
vor 79 Jahren 
vor 128 Jahren 
  • 1893 wird das St. Josefs-Hospital in Börnig (ab 1952: St. Marien-Hospital II) eingeweiht.
vor 135 Jahren 


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2020

Stadt Herne verzeichnet steigende Corona-Zahlen

Wie in vielen anderen Städten und Kreisen in Nordrhein-Westfalen verzeichnet auch die Stadt Herne in diesen Tagen einen stärkeren Anstieg von Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Im Laufe des gestrigen Mittwoch, 7. Oktober 2020, sind zu den gemeldeten bislang insgesamt 595 Infizierten 25 positiv getestete Personen in Herne hinzugekommen. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 620 Personen aus Herne infiziert. Davon gelten 80 Personen aktuell als infiziert. Die Neuinfektionen lassen sich nicht einem sogenannten Hotspot zuordnen. Vielmehr handelt es sich um Infektionen an einzelnen Schulen sowie im familiären Umfeld. Für folgende Schulen sind für weitere Klassen bzw. Stufen vorsorgliche Quarantänen angeordnet worden: Gesamtschule Wanne-Eickel, Gesamtschule Mont-Cenis, Gymnasium Eickel, Gymnasium Wanne, Realschule Strünkede, Grundschule Pantringshof.

Die Stadt Herne hat leider einen weiteren Todesfall zu beklagen. Verstorben ist eine 79 Jahre alte Frau. Damit sind insgesamt acht Personen aus Herne in Zusammenhang mit einer nachgewiesenen Covid-19-Infektion verstorben.

Auch weiterhin appelliert die Stadt Herne, die allgemein gültigen Hinweise zu beachten, also: Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske.

Der Krisenstab der Stadt Herne hat bereits aktuell über den Anstieg beraten und Maßnahmen ergriffen. Die Kontrollen durch die Ordnungsbehörde werden ausgeweitet. Die Kapazitäten zur Nachverfolgung der Kontakte im Gesundheitsamt werden aufgrund der steigenden Zahlen nun wieder hochgefahren. Aus der Zeit der so genannten ersten Welle stehen hierfür Kräfte aus verschiedenen Bereichen der Verwaltung zur Unterstützung der Gesundheitsbehörde zur Verfügung. Weitere Personen werden für diese Aufgabe geschult. [3]

Straßen

Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 8. Oktober 2021
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 8. Oktober 2020, 11:15 Uhr
  3. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 8. Oktober 2020, 11:15 Uhr