1988

Was geschah 1988?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | | ►►

Ereignisse

  • Im Revierpark Gysenberg eröffnet das neue Squash-Center.
  • Der Kaiserbrunnen im Wanner Stadtgarten wird unter Denkmalschutz gestellt.
  • Im Dezember nimmt das neu geschaffene "Amt für Umweltschutz" seine Arbeit auf.
  • Das im Jahr 1980 abgebaute Schachtgerüst von Schacht 3 der Zeche Friedrich der Große wird im LWL-Museum Zeche Zollen wieder aufgebaut.
  • Auf dem ehemaligen Zechengelände von Friedrich der Große wird ein Gründerzentrum errichtet. [1]
  • Die Blöcke 1-3 des STEAG Kraftwerkes werden mit Rauchgasentschwefelungs- und Stickstoffoxidminderungsanlagen nachgerüstet.


17. März

6. Mai

  • Die Straße „An der Barbarakirche“ wird durch einen Beschluss der Bezirksvertretung Sodingen benannt.

24. Mai

  • Oberbürgermeister Willi Pohlmann (SPD) und der Bevollmächtigte der Insel Ometepe (Nicaragua), Orlando Mora Jiménez, unterzeichnen im Herner Rathaus die Partnerschaftsurkunde. Michael Rüter, Vorsitzender des Vereine Hermanidad, hatte sich für die Partnerschaft stark gemacht. [2]

5. August

5.-6. November

  • Entwicklungspolitischer Kongress mit Teilnehmern aus Kommunen mit Städtepartnerschaften in Entwicklungsländern, Gesamtschule Wanne

Gestorben

Quellen

  1. Herne - unsere Stadt, 1989, S.40
  2. Herne - unsere Stadt, 1988, S.20

Straßen

Im Jahr 1988 wurden folgende Straßen benannt:

 War am
An der Barbarakirche6. Mai
Kleine Dürerstraße17. März
Kleine Martinistraße17. März


Das Jahr 1988 wird in folgenden Artikeln erwähnt: