17. August

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Der 17. August ist der 229. Tag des gregorianischen Kalenders (der 230. in Schaltjahren), somit bleiben 136 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2022: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 56.905 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 3.218 Personen. Insgesamt sind 382 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. 31 Personen werden stationär in Herner Krankenhäusern behandelt. Bei den Personen im Krankenhaus muss es sich nicht ausschießlich um Bürgerinnen und Bürger aus Herne handeln. Sieben-Tage-Inzidenz: 596,4 [1]
vor 1 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 9.756 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 142 Personen, von denen drei Personen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt sind 270 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 58,2 [2]
vor 2 Jahren 
  • 2020: Derzeit sind bei 415 Hernerinnen und Hernern Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen. 329 dieser Personen sind wieder genesen. Aktuell infiziert sind 81 Personen, von denen sich sechs im Krankenhaus befinden. Fünf Personen sind verstorben. [3]
vor 30 Jahren 
  • Am 17. August 1992 zog es ungefähr eine halbe Million Besucher am vorletzten Kirmestag nach Crange.
vor 80 Jahren 
vor 143 Jahren 
  • 1879: Die Freiwillige Feuerwehr unter ihrem neuen Hauptmann Hermann Schaefer veranstaltet eine Übung am Steigerhaus und verabschiedet dabei ihren ehemaligen Chef, Bürgermeister v. Bock.


Weitere Ereignisse

Covid-19-Infektion 2020

Der Großteil der neu festgestellten Infektionen wurde erkannt, weil die Personen auf Veranlassung des Gesundheitsamts getestet wurden. Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Montag, 17. August 2020 getragt und über weitere Maßnahmen gesprochen: Das Behandlungszentrum weitet seine Testkapazitäten aus, sodass die Kontaktpersonen schnellstmöglich abgestrichen werden können. Das Deutsche Rote Kreuz stellt dafür zusätzliches Personal zur Verfügung.

Das Gesundheitsamt wird mit zusätzlichen Kräften aus der Verwaltung verstärkt, um Kontaktpersonen zu recherchieren.

Die Stadt Herne ruft die Bürgerinnen und Bürger noch einmal dringlich auf, die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Besonders wichtig sind Händewaschen, Abstand halten und, wo das nicht möglich ist, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Stadt Herne rät dringend davon ab, private Veranstaltungen mit 150 Personen durchzuführen und rät dazu, Feiern auf den engsten Familienkreis zu beschränken. Die Beachtung dieser Regeln ist notwendig, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen. Die Stadt Herne appelliert an die Menschen, ihren Beitrag dazu zu leisten, ansonsten drohen Einschränkungen bei Veranstaltungen, Versammlungen mit vielen Personen und Freizeitaktivitäten. Die Polizei, die HCR und die Stadt Herne führen gemeinsam lokale Aktionen zur Überprüfung der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr durch. [4]

Straßen

Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 17. August 2022
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 17. August 2021
  3. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 17. August 2021, 10:40 Uhr
  4. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 17. August, 10:40 Uhr