4. Februar

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29


Der 4. Februar ist der 35. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 330 Tage (in Schaltjahren 331 Tage) bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 5.868 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 567 Personen, von denen 72 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 5.138 Personen sind genesen. Leider sind zwei weitere Todesfälle zu vermelden: ein Mann, Jahrgang 1958, und eine Frau, Jahrgang 1947. Des Weiteren sind der Stadt Herne aus den vergangenen drei Wochen sechs weitere Personen als verstorben nachgemeldet worden. Insgesamt sind 163 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. [1]
vor 2 Jahren 
  • 2019 startet am Hölkeskampring der Umbau der ehemaligen Hauptschule Hölkeskampring zu einem Jugendhilfezentrum.
vor 18 Jahren 
vor 47 Jahren 
vor 134 Jahren 
  • 1887 wurde Else Weinberg geboren; sie wurde 1942 nach Riga deportiert; verschollen, Schicksal ungeklärt


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2021

Beratungen im Krisenstab der Stadt Herne

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Donnerstag, 4. Februar 2021, zur aktuellen Corona-Lage beraten.

Die Stadt Herne hat heute erfahren, dass in der kommenden Woche erste Impfdosen des Vakzins von AstraZeneca in Herne eintreffen sollen. Nach eigenen Berechnungen der Stadt Herne könnten dies rund 1.200 Dosen pro Woche sein. Dieser Impfstoff ist für Personen bis zum 65. Lebensjahr zugelassen. Daher sollen mit ihm entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut Mitarbeitende von ambulanten Pflegediensten und aus dem Rettungsdienst versorgt werden. Diese Impfungen werden ebenfalls im Impfzentrum durchgeführt. Dessen Betreiber steigen hierfür in die Vorbereitungen ein.

Das Land NRW stellt der Stadt Herne rund 67.000 KN95-Masken zur Verfügung, die an Personen gehen werden, die Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern (SGB) II und XII sowie nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Die Stadt Herne und das Jobcenter werden diese per Post den Berechtigten zustellen. Ergänzend sollen bald auch durch den Bund Masken für SGB II-Empfänger bereitgestellt werden. Hierfür erhalten diese durch die zuständigen Stellen Gutscheine zur Abholung in der Apotheke. [2]


Straßen

An einem 4. Februar wurden folgende Straßen benannt:

 War im Jahr
Konrad-Adenauer-Platz2003
Obere Vödestraße1974
Willi-Pohlmann-Platz2003


Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 4. Februar 2021, 9:13 Uhr
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 4. Februar 2021, 12:04 Uhr