15. Oktober

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Der 15. Oktober ist der 288. Tag des gregorianischen Kalenders (der 289. in Schaltjahren), somit bleiben 77 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 1 Jahren 
  • 2020: In Herne wurde bisher bei 765 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 556 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 200 Personen, von denen sich 20 Personen im Krankenhaus befinden. Neun Personen sind verstorben. [1]
vor 8 Jahren 
vor 65 Jahren 
  • 1956 wurde die Straße „Im Sportpark“ durch den Rat der Stadt Wanne-Eickel benannt.
vor 79 Jahren 
  • 1942 stirbt Johanna Soesmann, geborene Elias, in Auschwitz; geboren 28. Januar 1875; 1942 nach Westerborg deportiert
vor 119 Jahren 
  • 1902 Sodingen wird mit 9.716 Einwohnern zur Stadt erhoben
  • 1902 wird Max Wiethoff Amtmann in Sodingen
vor 127 Jahren 
  • 1894 wird Siegfried Baum geboren; 1940 nach Auschwitz deportiert
vor 133 Jahren 
  • 1888 wird Arthur Grabowski geboren; am 28. April 1942 nach Zamosc deportiert; verschollen


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2020

Krisenstab hat zur Corona-Lage beraten

In seiner Sitzung vom Donnerstag, 15. Oktober 2020, hat der Krisenstab zur aktuellen Corona-Lage in Herne beraten. Dabei ging es unter anderem um die Ergebnisse der Beratungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vom gestrigen Mittwoch, 14. Oktober 2020. In einer ersten Bewertung hat die Stadt Herne festgestellt, dass viele der von ihr in den vergangenen Tagen bereits angeordneten Maßnahmen wesentlich auf der nun zwischen dem Bund und den Ländern festgelegten Linie liegen. Diese angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bleiben daher zunächst unverändert in Kraft. Eventuell erforderliche Anpassungen werden erfolgen, wenn die entsprechenden Verordnungen durch das Land NRW erlassen worden sind. Das Land NRW berät gegenwärtig hierzu.

Die Stadt hat in den vergangenen Wochen die Belüftungsmöglichkeiten in Schulen, Kitas und Turnhallen intensiv überprüft. Die Kitas ließen sich alle den Vorgaben gemäß gut lüften. Erforderliche Arbeiten an Schulen, um dort überall das richtige Lüften zu ermöglichen sind bereits durchgeführt worden. Vorhandene Lüftungsanlagen - insbesondere in Turnhallen – wurden bereits auf einen möglichst großen Frischluftanteil umgestellt. Die Stadt Herne hat bereits ein Kontingent von CO2-Ampeln angeschafft, die den Schulen auf Leihbasis zur Verfügung gestellt werden.

Am Samstag, 17. Oktober 2020, wird bei einem niedergelassenen Arzt durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe wieder eine so genannte Infektsprechstunde angeboten. Von 9 bis 13 Uhr können sich an dem Tag dort Personen mit Infektionen der oberen Atemwege, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen etc. vorstellen. Betroffene werden unbedingt gebeten, zunächst telefonisch Kontakt zu der diensthabenden Praxis aufzunehmen. Für Herne ist dies am Samstag, 17. Oktober 2020, die Praxis Mohammad Amiri, Gerichtsstraße 19. [2]

Straßen

An einem 15. Oktober wurden folgende Straßen benannt:

 War im Jahr
Im Sportpark1956


Artikel mit diesem Datum:

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 15. Oktober, 9:15 Uhr
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 15. Oktober, 13:00 Uhr