Josefs-Hospital

Das Josefs-Hospital, heute Marienhospital Klinik II, wurde von der Pfarrgemeinde Peter und Paul in Sodingen Börnig an der Widumer Straße in mehreren Bauabschnitten errichtet.

Josefs-Hospital / Marienhospital II

Lade Karte …

Letzte Änderung: 23.01.2018
Geändert von: Harry

Seit dem 20. April 1913 gehörte ein Krankenhaus zum Besitz der Gemeinde. 1924/1925 wird ein Südflügel errichtet, 1926 ein großer Erweiterungsbau entlang der Widumer Straße vom Gelsenkirchener Architekten Josef Franke (1876-1944)[1] erbaut. Zahlreich an und Umbauten schlossen sich an. Im Herbst 1978 schloss die Universitätsklinik Herne mit der Kirchengemeinde St. Peter und Paul eine Vereinbarung, die die Übernahme des in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Josefs-Hospitals zum 1. April 1979 vorsah. Mit der nunmehrigen Klinik II übernahm das Marienhospital auch die Krankenpflegeschule, die im Jahre 1966 gegründet wurde. 2016 wurde die Krankenhauskapelle entweiht um nach grundsätzlichen Um- und Rückbaumaßnahmen eine Cafeteria aufzunehmen. Der Krankenhausbetrieb mit ihren Fachabteilungen wurden auf die zur St. Elisabeth Gruppe Ruhr (Eingliederung zum 1. Januar 2014) gehörenden Häusern (u.a. Marienhospital) verteilt. Die Krankenpflegeschule wird für die gesamte Gruppe ausgebaut und verbleibt im Gebäude.[2]

Weblinks

Verwandte Artikel

Quellen