Am Amtshaus

Die Straße führt am ehemaligen Sodinger Amtshaus vorbei. Das Verwaltungsgebäude wurde 1894 von dem Gastwirt Th. Nöthe aus Börnig zunächst als Wohnhaus errichtet und diente von 1902 bis 1928 als Sitz der Sodinger Amtsverwaltung.

Überblick
Am Amtshaus Gerd Biedermann 20170516.jpg
Bildinfo: Am Amtshaus am 16.05.2017



Benennung: 11. Mai 1928
Durch: Magistrat der Stadt Herne [1]
Benennung: 26. Juni 1928
Durch: Polizeipräsident Bochum, Polizeiamt Herne [2]
Postleitzahl: 44627
Stadtbezirk: Sodingen
Ortsteil: Börnig
Kartengitter: K4
Letze Änderung: 29.01.2019
Geändert von: UlliSodingen

Lade Karte …

Am Amtshaus um 1925

Historie

Ab 1. Dezember 1934 wurde schließlich auch die Verwaltungsstelle Sodingen aufgelöst.

1935 erhielt die Polizei das frühere Amtshaus als Dienstgebäude. Nach dem Umzug der Polizeibezirksdienststelle Sodingen 1998 ins Gebäude Thorner Straße 30 konnte am 24. Juni 2000 das Städtische Kinder- und Jugendzentrum „Die Wache“ im alten Amtshausgebäude eröffnet werden.[3] [4] [5]

Hausnummern

2-4
Am 15. November 1954 wurde hier eine Zweigstelle des Gesundheitsamtes eröffnet. Vielen Sodingern als "Mütterberatung" bekannt.[6]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Magistrats der Stadt Herne 1928, Blatt 145, TOP 19
  2. Amtsblatt der Preuß. Regierung in Arnsberg 1928, Teil II, Stück 29, Nr. 563
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  4. StAH, Verwaltungsbericht der Stadt Herne 1935, S. 19
  5. StAH, Rundverfügung der Stadt Herne Nr. 36/34 vom 24.11.1934, Blatt 2, Pkt. III
  6. Herne - unsere Stadt, November 1964