25. August

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Der 25. August ist der 237. Tag des gregorianischen Kalenders (der 238. in Schaltjahren), somit bleiben 128 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 9.993 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 273 Personen, von denen 13 Personen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt sind 270 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 119,5 [1]
vor 1 Jahren 
  • 2020: In Herne wurde bisher bei 445 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Inzwischen sind 376 dieser Personen wieder genesen. Aktuell infiziert sind 64 Personen, von denen sich fünf Personen im Krankenhaus befinden. Fünf Personen sind verstorben. [2]
vor 2 Jahren 
  • 2019 wird an der Bruchstraße nach einer Kobra gesucht, die mutmaßlich aus der Wohnung eines Mannes entwischt ist und in einem Hausflur gesehen wurde. 30 Bewohner werden vorsorglich evakuiert.
vor 94 Jahren 
  • 1927 berichtete die Wanne-Eickeler Volkszeitung: „Der Bahnhofsvorplatz ist jetzt eine Zierde unserer Stadt, bewundert und angestaunt von allen Fremden. Auch die Einheimischen, welche dem Ankauf und der Anlage des Platzes skeptisch gegenüberstanden, bekennen jetzt offen und ehrlich, dass sie sich getäuscht haben und sind ebenfalls zufrieden. In zwei bis drei Jahren haben wir den schönsten Bahnhofsvorplatz des westlichen Deutschlands, an den keine Großstadt im Entferntesten heranreichen kann.“
vor 114 Jahren 
  • 1907 wird Herbert Ransenberg geboren; er wurde 1943 nach Polen deportiert; für tot erklärt


Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2020

Test an Gesamtschule negativ, vorsorgliche Tests in DRK-Einrichtung

Die Ergebnisse der Tests, die in Zusammenhang mit dem Corona-Fall in einem Oberstufenjahrgang der Gesamtschule Wanne-Eickel durchgeführt worden sind, liegen jetzt vollständig vor. Erfreulicherweise sind alle negativ ausgefallen, so dass die Oberstufe wieder in den Unterricht eingestiegen ist. Die Schülerinnen und Schüler, die als Kontaktperson der Kategorie 1 identifiziert wurden, verbleiben noch bis zum 1. September 2020 in häuslicher Quarantäne.

Eine Bewohnerin der Pflegeeinrichtung DRK Haus am Flottmannpark ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Bewohnerin wurde in der vergangenen Woche wegen einer entsprechenden Symptomatik durch den Hausarzt ins Krankenhaus eingewiesen. Der erste Test dort war negativ, ein zweiter Test zeigte zwei Tage später jedoch einen positiven Befund. Nach Auskunft des DRK geht es der Frau jedoch gut und sie zeigt derzeit keine Symptome mehr.

Vorsorglich hat das DRK die Einrichtung seit dem Wochenende für Besucher gesperrt. Die notwendigen Schutzmaßnahmen sind in Abstimmung mit der Stadt Herne erfolgt. Da auch eine mitarbeitende Person in der Einrichtung angab, grippeähnliche Symptome zu haben, ist bei ihr ein Corona-Test vorgenommen worden, der negativ war.

Um die Gefahr einer möglicherweise unentdeckten Infektionsausbreitung zu verhindern, wurde zusätzlich in Absprache mit dem Gesundheitsamt am heutigen Dienstag, 25. August 2020, eine Reihentestung aller Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Mitarbeitenden des entsprechenden Wohnbereiches der DRK-Einrichtung durchgeführt. Erste Ergebnisse werden am Mittwoch erwartet.

Die Stadt Herne hat Hinweise erhalten, dass bei Personen, denen in der Corona Warn-App des Bundes ein erhöhtes Risiko angezeigt wird, eine Verunsicherung darüber besteht, wie sie sich dann verhalten sollen. [3]

Straßen

Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 25. August 2021
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 25. August 2020, 9:50 Uhr
  3. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 25. August 2020, 16:45 Uhr