Herne-Unser Fritz

Hierarchische Gliederung in Stadtbezirke und Stadtteile[1]
Statistische Bezirke, den namentlichen Stadtteilen zugeordnet[2]

Die heutigen Bezirke und Stadtteile weichen deutlich von den seit 1975 unveränderten Gemarkungen und historischen Zugehörigkeiten der Stadt Herne ab; jedoch lassen sich die historischen und namentlich bekannten Ortsteile weitgehend einem oder mehreren statistischen Bezirken, in die sich die Stadtteile aufteilen, zuordnen.

Stadtbezirk

Wanne (Stadtbezirk)

Stadtteil

Unser-Fritz, (auf der ehemaligen Gemarkung von Wanne) gleichnamiger statistischer Stadtteil im Stadtbezirk Herne-Wanne[3].


Wolfgang Berke

Der Stadtteil zur gleichnamigen Zeche

„Unser Fritz heißt überhaupt kein Stadtteil von Wanne-Eickel. Hieß nie so und wird auch nie so heißen!“ Wer das sagt, hat:

  1. ) Recht, denn eine Gemeinde oder einen offiziellen Stadtteil Unser Fritz hat es nie gegeben.
  2. ) keine Ahnung! Schließlich weiß jedes Kind aus Unser Fritz, dass es da her kommt.

Historisch gehörte das, was der Unser Fritzer als „Unser Fritz“ bezeichnet, zu Bickern. Und historisch hat sich dort auch nichts abgespielt, was mit der Entwicklung andere Wanne-Eickeler Stadtteile vergleichbar wäre. Unser Fritz war plötzlich da. 1875 – zack – zusammen mit der gleichnamigen Zeche aus dem Nichts entstanden. Und mit der Zeche ordentlich mitgewachsen. Kirchen, Schulen, Läden, Post und Polizei gab es auch schon bald. Und für den heimatbewussten Unser Fritzer dann kaum noch einen triftigen Grund, seine Scholle zu verlassen.

Arbeitstechnisch gesehen gab es in Unser Fritz die Zeche und sonst nichts. Naja, fast nichts. Die Identifikation der Menschen mit ihrem Pütt war unglaublich hoch. Klar, warum auch sonst wären sie auf die Idee gekommen, ihren Stadtteil nach der Zeche zu benennen. So etwas gab es zwar auch in anderen Städten (siehe Gelsenkirchen-Bismarck oder Bottrop-Welheim), üblich war es aber beileibe nicht.

Neben ihrer Zeche hatten die Unser Fritzer auch noch ihren Kanal und dementsprechend in den Sommermonaten viel Besuch aus den anderen Stadtteilen – zumindest solange es in Wanne-Eickel noch kein Freibad gab. Als die Zeche ihren Namen änderte in Consolidation (sprich: „Konsohl“), blieben die Unser Fritzer beim alten Namen. Heute ist auch Consol längst Geschichte. Den alten Namen und den Kanal hat Unser Fritz immer noch. Und Letzterer wird sogar immer attraktiver: Neubausiedlungen in Ufernähe, eine neue Brücke rüber zum Vetter im Dannekamp, Künstlerzeche (vielleicht bald mit Sport- und Freizeitdrumherum) und Radwanderwege. Damit kann selbst Crange nicht dienen.


Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors [4]
Der Text wurde für das Wiki redaktionell bearbeitet. Er stammt aus dem Jahr 2005

Artikel mit Bezug auf diesen Stadtteil


Quellen

Unser Fritz