Auf dem Rohde

Die Straße ist benannt nach der alten Gewannbezeichnung „auf dem Rohde“ in der Gemarkung Sodingen, Flur XXIII, genannt Sodingen. [1]

Überblick
Auf dem Rohde.jpg
Bildinfo: Auf dem Rohde 2015



Benennung: 7. Oktober 1920
Durch: Gemeindevertretung Sodingen [2]
Postleitzahl: 44627
Stadtbezirk: Sodingen
Ortsteil: Sodingen
Kartengitter: J4
Letze Änderung: 19.01.2019
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

Rhode ist gleich Rodung: Feld- oder Wiesenland an Stelle von Wald, das im Mittelalter geschaffen wurde.
Roden hat die Bedeutung von abholzen, Wurzelstöcke entfernen, urbar machen. [3]

Auf dem Rohde 4a-10b befand sich bis 1959 das Straßenbahndepot für die Linie 1 der Herner-Castrop-Rauxeler Straßenbahngesellschaft (HCR).
Die Zufahrt erfolgte über einen Abzweig an der Einmündung Auf dem Rohde in die Mont-Cenis-Strasse. Die unmittelbar dahinter liegende Haltestelle (Mont-Cenis-Strasse 203 (Richtung Herne), 208 (Richtung Castrop-Rauxel) wurde nach der bis 19?? bestehenden Gaststätte Möller "Ausweiche Möller" genannt.
Auf den beiden nachfolgenden Fotos kann man noch die Aufhängung für die Oberleitung der Straßenbahn am Haus Schwarzer Weg 2 erkennnen.

Hausnummern

4a
bis
10b
Bis 1959 befand sich hier das Staßenbahndepot der HCR.


Bilder

Lesen Sie auch

Quellen

  1. VuKAH, Gemeinde-Atlas Sodingen 1827. Übersichts-Handriß
  2. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Sodingen 1916 - 1921, Blatt 286, TOP 4
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997