Aschebruch

Der Aschebruch, auch Aschebrock bzw. Aschebroich genannt, war eine Gemeinheit im Amte Bochum

Nochkeinbild.png


Überblick



Letze Änderung: 24.06.2020
Geändert von: Johann-Conrad

Lade Karte …


Historie

"Das Aschebruch zwischen Riemke und Eickel, war ein 24 Malterscheid großer, nasser Grund mit einigen Mergelkuhlen, Berrechtigt waren die Bauerschaften Hofstede, Marmelshagen, Haus Nosthausen, Veltmann, Bilcke zu Holsterhausen nur von Jacobi bis Maitag, Westermann war nur gegen ein Entgeld von 3 1/4 Stüber berechtigt. Haus Nosthausen hatte die Berechtigung Schafe, Haus Dorneburg das Recht Schweine zu treiben."[1]


Lesen Sie auch


Quellen

  1. Dorider, Adolf: Alte Gemeinheitsgründe im ehem. Amte Bochum in: Die Heimatseite, Beilage zum Castroper Anzeiger Nr. 145 vom 6. Februar 1937.