19. Juni

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

Der 19. Juni ist der 170. Tag des gregorianischen Kalenders (der 171. in Schaltjahren), somit bleiben 195 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 0 Jahren 
  • 2021: In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 9.517 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 66 Personen, von denen 7 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. Insgesamt sind 269 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Sieben-Tage-Inzidenz: 10,2 [1]
vor 1 Jahren 
  • 2020: Bei insgesamt 211 Hernerinnen und Hernern wurde Covid-19 inzwischen nachgewiesen. 196 von ihnen sind wieder genesen. 13 Personen sind aktuell noch infiziert, von denen sich fünf im Krankenhaus befinden. Zwei Personen sind verstorben. [2]
vor 45 Jahren 
  • 1976 findet ein Bergfest der 8 Herner Berg- und Knappenvereine in der Sporthalle am Westring statt.
vor 108 Jahren 
  • 1913 wird der neue Bahnhof Wanne eröffnet.
vor 125 Jahren 
  • 1896 wird Sarah Westreich, geborene Jakob, geboren; sie wurde am 28. Oktober 1938 nach Polen abgeschoben; für tot erklärt

Weitere Ereignisse


Covid-19-Infektion 2021

Gesundheitsamt bereinigt Daten

Auf der Internetseite der Stadt Herne ist derzeit zu beobachten, dass die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Herne sinkt. Der Fachbereich Gesundheit kontrolliert regelmäßig die Datenbank. Da zwei verschiedene Programme zum Einsatz kommen, kann es sein, dass Fälle doppelt erfasst wurden oder Datensätze fehlerhaft sind. Außerdem kommt es vor, dass Personen zwar in Herne getestet wurden, aber doch in einer anderen Kommune ihren Hauptwohnsitz haben. Diese Datensätze werden regelmäßig bereinigt. Bisher wurden immer mindestens so viele Neuinfizierte bekannt, wie Datensätze bereinigt wurden. Da es in Herne derzeit sehr wenige Neuinfektionen haben, werden derzeit mehr Doubletten gelöscht als neue Fälle gemeldet werden. Deswegen sinkt die Gesamtzahl.

Covid-19-Infektion 2020

Vorsorgliche Quarantäne für zwei Grundschulklasse angeordnet

Die Stadt Herne hat heute vorsorglich für zwei Klassen der Grundschule Josefschule eine Quarantäne von 14 Tagen angeordnet. In jeder der Klassen wurde ein Kind positiv auf Covid-19 getestet. Alle Betroffenen sind bekannt und wurden durch die Gesundheitsbehörde informiert. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrkräfte, werden einen Abstrich erhalten. Da der Infektionsweg in beiden Fällen nachvollziehbar ist, kann nach jetzigem Kenntnisstand davon ausgegangen werden, dass zwischen den beiden Fällen keine Verbindung besteht. Die Schule selbst hält sich ausdrücklich an die bestehenden Schutzvorgaben. [3]


Straßen

Artikel mit diesem Datum:

Einzelnachweise

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 19. Juni 2021
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 19. Juni, 10:05 Uhr
  3. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 19. Juni, 10:05 Uhr