Urkunde 1434 Januar 13


Urkundentext

13. Januar 1434 (octava epiphanye Domini)
Johann van Horle, richter tot Essinde to dye tyt, bekundet, daß vor ihm in dat gerichte, dair er eyn recht geheget gerichte sat in stade ind stole des gerichts van Essinde, die Eheleute Bruyn van Schuren ind Greyte für eine Summe Geldes oer schenckampt tot Essinde, soe als dat myt allen rechten ind tobehoren gelegen is, an Coenraid Stecke verkauft haben und darauf von ihm aus dem Amt entlassen sind.
Zeugen: her Bernd van Galen, geheyten Halstwyck, pastoer van sunte Geerde to Essinde, Johan van dem Steynhuys ind Diderich Kelser, als gerichts lüde, ind Johan Prote, eyn gehuldet vrone.
Der Richter und Bruyn van Schuren siegeln.
Original, Pergament, 2 Siegel anhängend, z. Tl. zerstört.

Literatur

Siehe auch

Quelle