Dieter Sebastian

Dieter Sebastian

Dieter Sebastian (geboren 15. Februar 1939 in Erdbach/Dillkreis in Hessen) war von 1977 bis 1999 Rektor an unterschiedlichen Hauptschulen in Herne.

Leben und Wirken

Dieter Sebastian, besuchte in Erdbach ab 1945 die dortige Volksschule, wechselte 1947 von Hessen nach Bochum-Gerthe, wo er erst die Volksschule und später ein Gymnasium besuchte. Nach seinem Pädagogik-Studium an der PH Dortmund übernahm er eine Lehrerstelle im Siegerland als Volksschullehrer an einer 3-klassigen Dorfschule.

1967 wechselte Dieter Sebastian an die damalige Gemeinschaftsschule an der Vellwigstraße, bis er im Januar 1974 die Stelle des Konrektors an der HS Bismarckstraße übernahm.

Es folgten:

  • August 1977: Rektor an der HS Sodinger Straße
  • August 1986: Rektor an der HS Castroper Straße
  • August 1990: Rektor an der HS Neustraße

bis er im Juli 1999 in Pension ging.
Die Lieblingsfächer waren und sind: Mathematik, Physik/Chemie, Technik und "Schwarzlicht-Theater“

Dieter Sebastian war von 2002 bis 2009 Leiter der Sektion Belgorod im Partnerschaftsverein (Verein zur Förderung der partnerschaftlichen Beziehungen der Stadt Herne e.V).

Hilfe für Belgorod

Noch immer erkranken Jahr für Jahr etwa 30 Kinder in unserer russischen Partnerstadt Belgorod an den Spätfolgen von Tschernobyl, vor allem an Blutkrebs (Leukämie). Diesen Kindern kann inzwischen recht wirksam (in rd. 80% aller Fälle) geholfen werden. – Dank der Hilfe vor allem der Herner Bürger!

Wie uns Dieter Sebastian (wohl der bekannteste Drehorgelspieler in Herne) versicherte, kommt jeder Euro für die Hilfsaktion unmittelbar den Kindern in der Klinik unserer Partnerstadt zu Gute.

Bürger, Vereine, Geschäfte, Betriebe, Institutionen – kurz: alle gesellschaftlichen Kräfte und Gruppierungen haben sich, zu Gunsten der an Krebs erkrankten Kinder in unserer russischen Partnerstadt Belgorod, daran beteiligt. Mit den Spendengeldern wurden vor allem Medikamente, aber auch medizinische Geräte zur Heilbehandlung beschafft.

Herne hilft

Wenn wie in jedem Jahr nostalgische Leierkastenklänge auf dem Herner Weihnachtsmarkt die Besucher erfreuen, so kann man sicher sein, dass Dieter Sebastian wieder einmal bei Wind und Wetter mit seiner 20-er Raffin-Drehorgel auf dem Boulevard unterwegs ist. Nachdem sich der pensionierte Rektor der Hauptschule an der Neustraße mehr als zehn Jahren tatkräftig für die Belgorodhilfe einsetzte, sammelt er nunmehr seit 2015 für "Herne Hilft".

Viele der Weihnachtsmarktbesucher halten inne, um - wenn auch nur für kurze Zeit - der Musik zu lauschen; dann greifen sie in die Tasche und werfen Ihr Scherflein in die Spendendose an der Drehorgel. Manchmal ist es ein “Euro“; gelegentlich ist sogar ein “Schein“ dabei. Besonders erfreulich ist, dass auch viele Kinder etwas von ihrem Taschengeld bereitwillig spenden.

Aber auch beim spektakulären Herner Nightlight-Dinner (jährlich jeweils am 4. Freitag im August) unterhält Dieter Sebastian die zahlreichen Gäste auf dem Boulevard mit seinen beliebten Drehorgelmelodien. Auch privat – bei Familien- und Vereinsfeiern – ist er ein gern gesehener Musikant!

Dieter Sebastian ist inzwischen 20 Jahre mit seiner Drehorgel unterwegs und hofft, dass er auch in Zukunft durch seine Leierkastenklänge so manchen Spender für die gute Tat bewegen kann.

Verwandte Artikel

Quelle