Die spanische Grippe in Herne

Die Spanische Grippe in Herne
Aus den katholischen und evangelischen Kirchenbüchern sowie den Standesamtregistern

In Zeiten der Corona Covid-19 Viren Epidemie blickt man auch zurück in vergangene Zeiten. Gerade die Spanische Grippe zum Ende des ersten Weltkrieges forderte in zwei Wellen weltweit mindestens 25 Millionen Opfer.

Ist dieses auch für Herne ablesbar. Als Genealoge blickt man in die Quellen und dort vorrangig in die Kirchenbücher und den Standesamtregistern. Im Band der Beerdigungen 1914 bis 1934 der evangelischen Kirchengemeinde Herne wie auch im Sterberegister der St. Bonifatius Gemeinde Herne Band 19-1-S[1] finden sich Daten der Opfer. Ich nenne hier nur die als Grippeopfer angegebenen Personenzahlen, jedoch starben daneben noch eine große Anzahl an Personen an einer Lungenentzündung, daher ist wohl anzunehmen, dass sich darunter ebenfalls Grippeopfer befanden.

In den katholischen Kirchenbüchern wird unter dem Sterbeeintrag Nr. 193[2] am 12. Oktober 1918 der Markenkontrolleur Heinrich Vordersielhorst als Grippe Opfer benannt.[3] Er stammte aus Verl-Bomholte (geb. um 1861),wohnte auf der Beckstraße Nr. 25 direkt am Bahnhof und hinterließ eine Frau und zwei Kinder.

Da nur das Jahr 1918 der katholischen Kirchenbücher online ist, sind die statistischen Werte relativ zu sehen. Von 299 Registernummern für das betreffende Jahr sind 24 Personen an Grippe gestorben registriert worden. Das entspricht 8,03 %.

Das erste evangelische Grippeopfer wurde am 17. Oktober 1918 der aus Białobrzegi in Polen stammende Tages- bzw. Platzarbeiter Richard Karl Repnak, welcher als Sohn des Ehepaares Schiffers Alexander Repnak und Auguste Sorge (sie wanderte vor 1918 nach Amerika aus) am 18. September 1903 geboren wurde und auf der Horststraße 6 der heutigen Hunbergstraße bei seinem Onkel, dem Förderaufseher Karl Sorge wohnte. Er starb – wie es eingetragen wurde – an Herzschwäche (Grippe) und wurde am 20. Oktober 1918 auf dem Südfriedhof an der Wiescherstraße begraben. (Kirchenbuch der ev. Gemeinde Herne (KB) S. 151, Reg.Nr. 1918/236, Standesamtsregister (StAHER) Band 582 Baukau Nr. 1918/304)

Insgesamt fanden 1918 31 (8,2%[4]), 1919 9 (2,6%) und 1920 insgesamt 43 (13,1%) Personen den Grippetod. Die Prozentzahlen beziehen sich auf die Sterblichkeitsrate der Grippeopfer gegenüber der Gesamteintragungen des Jahres in den Kirchenbüchern.

1918 waren die meisten Fälle zwischen dem 17. Oktober und 21. November zu beklagen. Hier lag ie Sterblichkeitsrate 30% aller Sterbefälle in diesem Zeitraum!

Würden wir die 8% auf alle in den Standesamtsbücher registrierten umrechnen, so starben in Herne von 1093 Verzeichneten rund 87 Menschen den Grippetot.

1919 gab es nur sehr vereinzelte Fälle, aber auch über den Sommer und in jedem Lebensalter. Als Beispiel dienen: Der ledige Heinrich Dittmann von der Wiescherstraße 41a starb im Mai mit 66 Jahren im evangelischen Krankenhaus (KB S. 181 Reg. 1919/151, StaAHER Band 401 Nr. 1919/390), Hedwig Steffen, ein 18 Jahre altes Dienstmädchen auf der Wilhelmstraße (Viktor-Reuter-Straße) Nr. 55 starb im September (KB S. 190 Nr. 243; StAHER Bd. 402 Nr.608)

1920 das Finale mit 40 Grippeopfer in der Zeit vom 16. Januar bis zum 23. März 1920. Das ergibt eine Sterblichkeit von 30,8 % von allen Toten dieser Zeit.

Das letzte Grippeopfer des Jahres wurde der 17jährige Dreherlehrling Ernst August Karl Lange auf der Augustastraße 40 in Horsthausen am 5. September (KB S. 226 Nr. 1920/247; StaAHER Band 584 Baukau Nr. 1920/183).

Dieser Artikel bzw. dieses Bild wird von Andreas Janik (Johann-Conrad) für das Wiki der Herner Stadtgeschichte zur Verfügung gestellt und unterliegt dem Urheberrecht. Bei einer Verwendung dieser Abbildung und/oder dieses Textes - auch als Zitat - außerhalb des Wikis der Herner Stadtgeschichte ist die Genehmigung beim Autor einzuholen.


Katholisch
Nr Name Alter Sterbetag Link Sterbereg. Sta
1 Markenkontrolleur 193 Heinrich Vordersielhorst 58 12.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=95 738
2 Bergmann 195 Gerhard Wolko 30 12.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=95 732
3 202 Conrad Surma 1 16.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=96 760
4 Lehrmädchen 203 Else Herbert 15 17.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=96 771
5 210 Neta Bockstege 11 18.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=96 777
6 211 Anna Patzgrat 3 21.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=97 797
7 212 Heinrich Bodefeld 3 21.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=97 799
8 219 Paul Marek 58 23.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=97 815
9 220 Anna Nowakowski 14 24.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=97 822
10 222 Josefa Zoplata 40 26.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 834
11 223 Joseph Grochowiak 28 26.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 860
12 225 Joseph Hernacki 64 28.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 842
13 226 Elisabeth Spickermann 20 27.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 845
14 227 Friedrich Kösters 4 28.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 853
15 229 Franziska Napierala 31 27.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=98 847
16 231 Clara Lawrinck 7 Mt 28.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=99 852
17 Eisenbahnarbeiter 232 Peter Holka 25 29.10.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=99 859
18 240 Johann Pietczak 8 01.11.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=99 885
19 241 Franziska Gessner 29 01.11.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=100 888
20 246 Gertrud Olynierzcak 8 03.11.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=100 895
21 277 Jakob Schröder 42 30.11.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=103 1014
22 279 Hildegard Leifeld 9 30.11.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=103 1010
23 281 Franz Clement 46 07.12.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=104 1033
24 288 Agnes Lawniczak 11 15.12.1918 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_52601/KB019-01-S/?pg=104 1058[5]

Siehe auch


Einzelnachweise

  1. Online (nur bis 1918) bei matricula-online.eu
  2. Online auf matricula-online.eu
  3. StAHER Bd. 402 Nr.738
  4. Fast Deckungsgleich mit den kath. Einträgen!
  5. Landesarchiv NRW