Biesewinkel

Benannt nach dem ehemaligen Hof Biesewinkel in der Gemarkung Baukau, Flur 18.

Überblick
Biesewinkel Gerd Biedermann 20170520.jpg
Bildinfo: Biesewinkel am 20.05.2017



Benennung: 23. April 1953
Durch: Bauausschuss der Stadt Herne [1]
Postleitzahl: 44653
Stadtbezirk: Wanne
Ortsteil: Baukau
Kartengitter: D3
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Biesewinkel um 1915

Historie

Ursprünglicher Besitzer des Hofes war die Familie Schäfer. Im Türkensteuerregister von 1598 ist in „Boukau“ ein „Scheper im Hasel“ verzeichnet und im Feuerstättenverzeichnis von 1664 ein „Schepper in Hassel, Kotter, eine Feuerstette“. Im Güterverzeichnis der Gemeinde Baukau ist 1884 eingetragen, dass der Hof dem „Ackersmann Heinrich Biesewinkel genannt Schäfer“ gehört. [2] [3] [4] [5] [6] [7]

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Bauausschusses der Stadt Herne 1953, Blatt 1, TOP 4 c.
  2. Bauermann 1937, S. 113.
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  4. Herner Zeitung 18.07.1936.
  5. Schulte 1925, S. 89.
  6. VuKAH, Gemeinde-Atlas Baukau 1823. Übersichts-Handriß.
  7. VuKAH, Güterverzeichnis der Gemarkung Baukau 1884.