Bauverein Sodingen

Button-Artikel-in-Arbeit.png
Zu diesem Artikel fehlen uns leider noch einige Informationen ...

Wenn Sie uns helfen möchten, den Artikel Bauverein Sodingen zu erweitern oder zu verbessern, so melden Sie sich bei uns an und werden Autor für das Wiki der Stadtgeschichte. Hier anmelden!
Sie können uns auch Ihre Artikel per Mail schicken: redaktion@hv-her-wan.de


Der Bauverein Sodingen eG, gegründet am 26. Juni 1919 als "Gemeinnütziger Bauvereins für das Amt Sodingen" bietet in Sodingen und den angrenzenden Stadtteilen 351 Wohnungen an; mit und ohne Wohnberechtigungsschein.

Bauverein Sodingen eG
Rechtsform Genossenschaft
Handelsregister GnR Nr. 106
Amtsgericht Amtsgericht Herne
Vorstand Birgit Boening und Ulrich Möller
Mitarbeiter 5
Gründung 26. Juni 1919
Adresse Auf dem Rohde 49, 44627 Herne
Telefon 02323/30925
Telefax 02323/30105
Homepage https://www.Bauverein-Sodingen.de/
E-Mail email@Bauverein-Sodingen.de

Lade Karte …

Letzte Änderung: 09.07.2019
Geändert von: UlliSodingen

Konzept

Die Wohnungsgenossenschaft Bauverein Sodingen eG ist kein Wohnungsunternehmen im herkömmlichen Sinne. Nicht Gewinnmaximierung, sondern die Förderung der Gemeinschaft und Nachbarschaft unserer Mitglieder steht im Vordergrund unserer Geschäftspolitik.

Seit der Gründung im Jahr 1919 sorgt der Bauverein Sodingen kontinuierlich für den Neu- und Ausbau, sowie für die Renovierungen seines Wohnungsbestandes. Über 500 Mitglieder wohnen zur Zeit in den mehr als 350 Wohnungen, die sich innerhalb der Stadt Herne, mit einem deutlichen Schwerpunkt in Sodingen, befinden.

Geschichte

26. Juni 1919

  • Gründung der Genossenschaft "Gemeinnütziger Bauverein für das Amt Sodingen", später "Gemeinnütziger Bauverein für das ehemalige Amt Sodingen", heute "Bauverein Sodingen eG".

30. November 1949

  • Erster Spatenstich für 55 Wohnungen des Gemeinnützigen-Bauvereins für das ehemalige Amt Sodingen, heute Bauverein Sodingen eG, an der Kantstrasse und Auf dem Rohde.[1]

18. Dezember 1959

  • An der Einmündung zur Bergstrasse entstehen gegenwärtig die ersten 10 Eigenheime für Belegschaftsmitglieder der Zechengesellschaft „Constantin der Große", die diese Wohnungen in Zusammenarbeit mit dem Gemeinnützigen Bauverein Sodingen errichtet. [2]

Dezember 2015

Mai 2017

  • Das Grundstück Mont-Cenis-Strasse 144-146 wird an die Arbeiterwohlfahrt (AWO) verkauft, die dort eine Kindertageseinrichtung und barrierefreie Wohnungen errichten will.

2. Juli 2018

  • Der Fachbereich Kinder-Jugend-Familie (Jugendamt) eröffnet auf der Ringstrasse 51 die erste "Kleine Kita Herne". In der 100qm großen Erdgeschosswohnung, die vom Bauverein Sodingen angemietet wurde, werden 9 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren, von 2 staatlich geprüften Erzieherinnen betreut.[3]

11. März 2019

  • Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) beginnt mit dem Bau eines Kindergarten und 12 Seniorenwohnungen auf der Mont-Cenis-Strasse 144-146.

Aufsichtsrat

  • 2016 - heute Jörg Schupetta
  • 2014 - heute Ulrich Klonki
  • 20xx - heute Hubert Nöthe
  • 19xx - heute Christel Voßbrink
  • 19xx - heute Ernst Schilla
  • 19xx - 2018 Franz Vogt

Vorstand

  • 2016 - heute Birgit Böning
  • 20xx - heute Ulrich Möller
  • 2011 - 2015 Thomas König
  • xxxx - 2013 Bernhard Schnidder
  • xxxx - 2006 Heinz-Günter Ochmann
  • xxxx - 2006 Sven Ochmann
  • 19xx - 1993 Fritz Tissarek (???)

Geschäftsführung

  • 20xx - heute Birgit Boening

Veranstaltungen

8. Juni 2019

Jubiläumsveranstaltung "100 Jahre Bauverein Sodingen", in Form einer Schiffstour mit allen interessierten Mitgliedern auf dem Rhein-Herne-Kanal.

Zur 100-Jahr-Feier hatte man die Mitglieder zu einer Schiffsfahrt auf dem Kanal eingeladen. Rund 160 Mitglieder folgten der Einladung. Mit dem Bus reiste man nach Henrichenburg. Dort bestieg die Gruppe die „Santa Monika III“ und verbrachte an Bord einen gemütlichen Tag. Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiter kümmerten sich um den Ablauf und der Musiker Rolf Monreal sorgte schon beim Besteigen des Schiffes für gute Laune. Das Büfett und die anschließende Kuchentafel ließen die Herzen der Bauvereinsmitglieder höher schlagen. Nach einer Fahrt in Richtung Münster kehrte man schließlich am späten Nachmittag zufrieden mit neuen Eindrücken nach Sodingen zurück.

Weblinks

Verwandte Artikel

Quellen

  1. Herne - unsere Stadt, November 1964
  2. Westfälische Rundschau, 18.12.1959
  3. Newsletter Stadt Herne, 06.07.2018