Urkunde 1588 Juli 16


Urkundentext

16. Juli 1588, Kloster Werden
Joest von Strünkede zu Strünkede macht bekannt, daß Abt Heinrich Duden ihn selbst und noch eine andere unbenannte Hand, die er bei erster Gelegenheit namhaft machen wird, mit dem Kuisengut oder Hulsgut zu Berge im Kirchspiel Herne belehnt und behandigt hat. Er wird jährlich am 11. November als Pacht sechs Weißpfennige und zwei Hühner bezahlen. Das Gut soll immer zu zwei Händen stehen; wenn eine Hand stirbt, soll eine andere angenommen werden. - Es siegelt der Aussteller.

Direktlink zur Urkunde - Seite 1 Direktlink zur Urkunde - Seite 2

Literatur

Siehe auch

Quelle

Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland AA 0544 / Werden, Urkunden AA 0544, Nr. 2267