Urkunde 1486 Februar 20


Urkundentext

20. Februar 1486 (up manendach nest na dem sonnendage Reminiscere. dat is nemptlich dey ander sonnendach in der vasten)
Hinrick Heydeman, borger bynnen Boichem, verkauft an die Eheleute Wennemar Passchendale und Klaren, eynen plas hoves, in dem Fryhove to Boichem vor der Bomgardensporten und myt eynre syden beneven Bomgardenshove gelik und also ick den selven plas hoves vorscreven van vordeylynge Kunnen, mynre dochter, erffliken vormyts vortichtnysse und enen vortichts pennynge sei dar op gedaen und van my entfangen hefft, behalden hebbe, . . . vor eyn ffry dorsladitich eygen erve . . . utgesacht, dat dey Narthuse darut alle jare heven und boern sollen up sunte Mertyns mysse drey wytpennynge und dey hantwynnge dar ane hebn, wanner dey vorstewen. Der Verkäufer zahlt diese drey wytpennynge, so lange er lebt, er behält dagegen in deme vurscreven plas hoves eynen boem. der nach seinem Tode an die Käufer als Eigentum übergeht.
Dedinges und wynkops lude: Julian Breckersvelt, Hinrick Stoet, aelde borgermestere to Boichem, Rotger Blanxstein.
Für den Verkäufer, der kein Siegel hat, siegeln auf seine Bitten Wessel Passchendail, nu tor tyt schulte und richter der Stadt Boickem, und Johan Breckervelt, aelde borgermester to Boichem.
Original, Pergamenturkunde, Siegel ab.

Literatur

Siehe auch

Quelle