Diebstahl in Herne 1827 Januar 2

Zu allen Zeiten wurden in Zeitungen, in den frühen Zeiten besonders in den amtlichen Publikationen, Justizdinge veröffentlicht. Angefangen von öffentlichen Verkäufen, bishin zu Steckbriefen und Diebstählen. In der achten Beilage zum Amtsblatt der Bezirksregierung Arnsberg auf Seite 27 aus dem Jahre 1827 findet sich unter der Nr. 75 folgender Diebstahl:

In der Nacht vom 2. auf den 3. Januar c. sind dem Winkelier Carl Schmieding zu Herne, Gerichtsbezirks Bochum, mittels gewaltsamen Einbruchs folgende Gegenstände aus seiner Wohnung gestohlen worden:
24 bis 30 Rthlr. in verschiedenen Münssorten, Brabander= und Französische Kronthaler, 1/2 Prueßische Thalerstücke u. Bergische Groschen;
eine eingehäusige silberne Taschenuhr, geformt wie eine Repetir=Uhr und worin der Name Schmieding geätzt ist;
ein goldener Ring, worauf sich die Buchstaben S.F. befinden.
Indem wir diesen Diebstahl hierdurch zur öffentlichen Kunde bringen und vor dem Ankauf der gestohlenen Sachen warnen, fordern wir zugleich Jeden auf, diejenigen Thatsachen und Umstände, welche zur Entdeckung des Thäters oder Wiederherschaffung der gestolenen Sachen führen könnten, entweder der nächsten Polizei=Behörde, oder uns sofort anzuzeigen.
Hamm, den 8. Februar 1827.
Königl. Preuß. Inquisitorial.[1]

Der Winkelier, heute würde man Kaufmann sagen, Karl Schmieding, hatte einen interessanten Berufsweg zu verzeichnen. 1804 in Bünde geboren wurde er zum Landvermesser ausgebildet. 1823 heiratet er in Herne als ebensolcher Clara Funkenberg und lässt sich als Kaufmann bei Strünkede nieder. 1829 bis 1834 arbeitete er in der Papiermühle seines Schwiegervaters in Strünkede und ging 1857 als Miteigentümer (Verwaltungsrat) in die Herner Dampfmühlen – Handlungs – Kommanditgesellschaft. 8 Kinder hatte das Paar. Einer ihrer Schwiegersöhne wurde Adolph Conrad von Forell[2] . Mit diesem wanderten sie nach 1858 in die USA aus. Vermutlich waren die Wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Herner Dampfmühlengesellschaft ausschlaggebend. Karl starb am 17. Juli 1894 in Alden im Staat New York am Eriesee. Seine Ehefrau bereits 1865.[3]

Dieser Artikel bzw. dieses Bild wird von Andreas Janik (Johann-Conrad) für das Wiki der Herner Stadtgeschichte zur Verfügung gestellt und unterliegt dem Urheberrecht. Bei einer Verwendung dieser Abbildung und/oder dieses Textes - auch als Zitat - außerhalb des Wikis der Herner Stadtgeschichte ist die Genehmigung beim Autor einzuholen.


Verwandte Artikel


Einzelnachweise