Aufforderung zum Tanz

Der Film Theo gegen den Rest der Welt kam 1980 in die Kinos und wurde ein Riesenerfolg für Hauptdarsteller Marius Müller-Westernhagen und Regisseur Peter F. Bringmann.

Wolfgang Berke

Aufforderung zum Tanz

Wanne-Eickel im Film: der erste und der bessere Theo

Die eigentliche Premiere des charmanten Zockers und Underdogs fand bereits drei Jahre früher statt, aber nicht in den Kinos, sondern in der ARD.Leider war Westernhagen im Februar 1977 noch kein Kassenmagnet, weder als Schauspieler noch als Sänger. Folglich hatte der Streifen ordentliche, aber keine sensationellen Einschaltquoten. Die Zuschauer waren begeistert, die ARD offenbar nicht. Einmal wurde „Aufforderung zum Tanz“ noch im Dritten wiederholt, dann geriet der Film fast 20 Jahre in Vergessenheit. Erst 1998 wagte man sich an eine erneute Ausstrahlung. Schade eigentlich, denn der Streifen ist so gut, dass man ihn jedes Jahr wiederholen könnte. Was das alles mit Wanne-Eickel zu tun hat? Nun, große Teile des Films hat der Herner Drehbuchautor Matthias Seelig in Wanne-Eickel angesiedelt. Theo Gromberg und sein Kumpel Enno Goldini sparen noch auf den gemeinsamen Lkw. Besser gesagt, Enno spart und Theo versucht, das Geld durch Zocken zu bekommen, bevorzugt im Hinterzimmercasino in Crange. Als das nicht funktioniert, lässt er sich auf die Teilnahme an einem Versicherungsbetrug ein. Er soll Frachtbriefe durch gefälschte Papiere ersetzen. Diesen heiklen Auftrag am Güterbahnhof Wanne-Eickel setzt er natürlich ebenso in den Sand wie seine riskanten Pokerpartien. Und auch bei den Zaplatas, die ihn durch manch wohl bekannte Straße jagen, hat er kein Glück. Die Jungs glauben ihm einfach nicht, dass er ihren Bruder nicht ans Messer geliefert hat. Wer diesen Film nicht gesehen hat, kann nur hoffen, dass die ARD den Kult-Klassiker vor Ablauf weiterer 20 Jahre noch einmal aus ihrem Archiv holt.




Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors [1]
Der Text wurde für das Wiki redaktionell bearbeitet. Er stammt aus dem Jahr 2002
Copyright-Symbol
Dieses Bild / dieser Text wurde von der Stadt Herne, Fachbereich Kultur - Stadtarchiv, zur Verfügung gestellt. Das Bild / der Text darf nicht verändert oder weitergegeben werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Stadt Herne
Fachbereich Kultur - Stadtarchiv
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Eingang Kulturzentrum, 1. Obergeschoss
Service-Telefon: 0 23 23 / 16 47 19
Telefax: 0 23 23 / 16 46 96
E-Mail: stadtarchiv@herne.de

Lesen Sie auch

Quellen

Aufforderung zum Tanz