1527

Was geschah 1527?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 |  

Ereignisse

7. März

  • Vicentius von Eickel (Ekel), Sohn des Hinricks zu Sevinghausen, verpflichtet sich, dem Johann von dem Gysenberge und dessen Frau Anna für ein gutes schwarzschimmelnes Pferd, wofür er 60 Goldgulden zahlen will, eine jährliche Rente von 3 Goldgulden aus seinem Hof zu Obercastrop im Gericht und Kirchspiel Castrop auf St. Martini zu zahlen.[1]

19. März

  • Gerhadus Ahausen, preister, ter tyt vicarius sante Joriens altairs in Eickell, bekundet, daß er aus dem Kusenhove, dem vorgenannten altar gehoerig, twie schepelss gudes saedt landts, gelegen tegen den Hilwech, beneven juncker Hügenpots twier malderse, sin geheten die Langgeir, an Johan von Loe, bastart, und Kunen, Eheleute, verkauft habe.[2]

Gestorben

Quellen

  1. Urkunde 1527 März 7
  2. Urkunde 1527 März 19

Das Jahr 1527 wird in folgenden Artikeln erwähnt: