Strehlener Straße

Überblick
Strehlener straße-gb-052015.jpeg
Bildinfo: Strehlener Straße im Mai 2015



Benennung: 17. Juli 1961
Durch: Stadtverordnetenversammlung der
Stadt Herne [1]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G6
Letze Änderung: 13.02.2018
Geändert von: Thorsten Schmidt

Lade Karte …

2014 Restaurierte künstlerische Darstellung Strehlens am Eckhaus Hölkeskampring 107 /Wiescherstraße

Die Straße ist benannt nach der Stadt Strehlen in Niederschlesien, der 1292 die Stadtrechte verliehen wurden.

Die Kreisstadt (seit 1945 polnisch: Strzelin) hatte 2011 etwa 12.600 Einwohner; hier befinden sich die größten Granitsteinbrüche Europas.

Strehlen wurde durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 6. August 1951 Patenstadt von Herne. Die Urkunde wurde am 6. September 1952 ausgefertigt. Die Bundesheimatgruppe für Stadt und Kreis Strehlen führt in Herne ihre Bundesheimattreffen durch und hat in der Gräffstraße eine Heimatstube eingerichtet. An der Ecke Hölkeskampring / Wiescherstraße ist zum Gedenken an die Partnerstadt ein großes Wandrelief an der Hauswand.

Nach Namen ehemaliger deutsche Städte sind in dieser Siedlung auch weitere Straßen (siehe „Allensteiner Weg“, „Görlitzer Weg“, „Liegnitzer Weg“, „Stettiner Weg“, „Elbinger Weg“) benannt worden. [2] [3]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne 1961, Blatt 6, TOP 6.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  3. WAZ 09.06.1992.