Straße des Bohrhammers

Überblick
Strasse des Bohrhammers 3 Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Straße des Bohrhammers im März 2016 [1]



Benennung: 6. August 1951
Durch: Stadtverordnetenversammlung der
Stadt Herne [2]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G6
Letze Änderung: 11.09.2021
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Die Straße ist benannt nach dem von der Firma Flottmann (siehe „Flottmannstraße“) in mehrjähriger Forschungsarbeit entwickelten und am 16. März 1904 vom Kaiserlichen Patentamt genehmigten „Druckluft-Bohrhammer mit Kugelsteuerung und selbsttätiger Umsetzung“. M. Bubenzer nennt diese Erfindung „die Umsetzung der Wirkungsweise des in langsamer Handarbeit verwandten alten Bohrwerkzeuges ‚Schlegel und Eisen’ in mechanische Kraft und ihre ungeheure Steigerung in Tempo und Arbeitsleistung durch die Druckluft“.

Diese Erfindung hat revolutionierend im Kohlen-, Erz- und Salzbergbau, im Steinbruchbetrieb sowie im Straßen-, Eisenbahn-, Tunnel- und Schachtbau gewirkt. Eine ungeahnte, sprunghafte Aufwärtsentwicklung trat ein. Außerdem verhalf sie der Maschinenfabrik zum Durchbruch auf dem Weltmarkt. Von diesem Gesteinsbohrhammer mit Kugelsteuerung wurden rund eine Million Exemplare hergestellt und in alle Welt verkauft. [3]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. Foto: Gerd Biedermann †
  2. StAH, Protokollbuch der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne 1951 - 1952, Blatt 9, TOP 13.
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997