Scharnhorststraße

Überblick
Scharnhorststrasse Gerd Biedermann 20170515.jpg
Bildinfo: Scharnhorststraße am 15.05.2017 [1]



Benennung: 12. April 1900
Durch: Gemeindevertretung Horsthausen [2]
Postleitzahl: 44628
Stadtbezirk: Sodingen
Ortsteil: Horsthausen
Kartengitter: H2
Letze Änderung: 16.04.2021
Geändert von: Thorsten Schmidt

Lade Karte …

Scharnhorststraße 15.05.2017 [1]

Der preußische General Gerhard von Scharnhorst Wikipedia (geboren am 12. November 1755 in Bordenau / Hannover, geadelt 1804, gestorben am 28. Juni 1813 in Prag) war Artillerieoffizier in Hannover und wechselte in den preußischen Heeresdienst. Seit 1807 war er Chef des Generalstabes und Vorsitzender der militärischen Reorganisationskommission, in der er mit Gneisenau zusammen arbeitete.

Seit 1808 Leiter des Kriegsministeriums, führte er im Zusammenhang mit dem preußischen Reformen des Freiherrn vom Stein die Heeresreform durch, die 1813 zur allgemeinen Wehrpflicht führte. Damit beseitigte er die Bevorzugung des Adels. Im gleichen Jahr leitete er die Vorbereitungen zum Freiheitskrieg gegen Napoleon.

In der Umgebung der Scharnhorststraße sind zur Erinnerung an die preußische Geschichte mehrere Straßen nach bekannten preußischen Generalen benannt. [3]

Historie

  • Ludwigstraße (nördliches Teilstück, Benennung um 1900, Umbenennung am 9. Dezember 1974)

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. 1,0 1,1 Foto: Gerd Biedermann †
  2. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Horsthausen 1898 - 1906, Blatt 42, TOP V Nr. 5.
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997