Lutherstraße

Überblick
Lutherstrasse Gerd Biedermann 20170516.jpg
Bildinfo: Lutherstraße am 16.05.2017



Benennung: 12. Juli 1929
Durch: Magistrat der Stadt Herne [1]
Benennung: 9. August 1929
Durch: Polizeipräsident Bochum, Polizeiamt Herne [2]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: H6
Letze Änderung: 11.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Der spätere Theologieprofessor Martin Luther (geboren am 10. November 1483 in Eisleben, gestorben am 18. Februar 1546 in Eisleben) trat 1505 ins Augustinerkloster zu Erfurt ein, wurde 1507 zum Priester geweiht, promovierte 1512 zum Doktor der Theologie und erhielt anschließend eine Professur für Bibelauslegung.

Luther schlug am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg 95 Thesen gegen den Ablass an, um zu einer öffentlichen Disputation darüber aufzufordern. Der sich anschließende Ablassstreit drängte ihn in die Position eines Reformators. 1520 vollzog er den Bruch mit der römisch-katholischen Kirche und wurde zum Begründer des Protestantismus.

Seine 1522 veröffentlichte Übersetzung des Neuen Testaments war bahnbrechend für die Entwicklung der deutschen Sprache.

An der Lutherstraße / Ecke Flottmannstraße befindet sich das Lutherhaus (heute: Lutherkirche), das 1930 eingeweiht wurde. [3] [4]

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Magistrats der Stadt Herne 1929, Blatt 80, TOP 15.
  2. Amtsblatt der Preuß. Regierung in Arnsberg 1929, Teil II, Stück 67, Nr. 1408.
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  4. WAZ 27.12.1990.