Koßmanns Hof

Überblick
Kossmanns Hof Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Koßmanns Hof im März 2016 [1]



Benennung: 3. März 1952
Durch: Stadtverordnetenversammlung der
Stadt Herne [2]
Postleitzahl: 44653
Stadtbezirk: Wanne
Ortsteil: Baukau
Kartengitter: E3
Letze Änderung: 06.03.2021
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Die Straße ist benannt nach dem Hof Cosmann in der Gemarkung Baukau, Flur III, genannt Baukau. [3]

Auf dem Deelenbalken des 1764 vom „Ehepaar Johann Jürgen und Anamargarete Kossem“ erbauten Hauses war das Psalmwort: „Die Gerechten erben das Land“ zu lesen. Spätere Eigentümer waren der Landwirt Sichtermann sowie die Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen G.m.b.H.. 1966 musste der Hof dem Neubau der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule „Drögenkamp“ weichen. [4]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. Foto: Gerd Biedermann
  2. StAH, Protokollbuch der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne 1951 - 1952, Blatt 16, TOP 8 a.
  3. VuKAH, Gemeinde-Atlas Baukau 1823. Übersichts-Handriß.
  4. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997