Herner Spatz

Der Herner Spatz ist ein Natur- und Umweltpreis der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet.

Alle zwei Jahre vergibt die Biologische Station Östliches Ruhrgebiet - nach einem vorschlagenden Votum der eingesetzten Jury - den "Herner Spatz" an Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich in ganz besonderer und vorbildlicher Weise um den Natur- und Umweltschutz in unserer Stadt oder Region verdient gemacht haben.[1]

Neben einer Urkunde bekommt der Preisträger eine vom Werkstattleiter der Jugendkunstschule Wanne-Eickel, Norbert Szamida, geformte Figur aus Stahl auf einem historischen Pflasterstein der Hauptstraße überreicht.[2]

Preisträger[3]

  • 2005 Dr. Roland Kirchhof
  • 2007 Hiltrud Budemeier & Karl-Heinz Monno
  • 2009 Benno Nolte
  • 2011 Annemarie Krone & Joachim Lilei
  • 2013 Willi Kempka
  • 2015 Werkstätten für Behinderte Herne (wewole)
  • 2017 Norbert Kilimann
  • 2019 Rainer Rüsing

Verwandte Artikel

Quellen