Heinrich-Lersch-Straße

Der Name der Straße, die in dem vom Bergbau geprägten Stadtteil Röhlinghausen liegt, erinnert an den deutschen Arbeiterdichter Heinrich Lersch (geboren am 12. September 1889 in Mönchengladbach, gestorben am 18. Juni 1936 in Bodendorf /Ahr).

Nochkeinbild.png


Überblick



Benennung: 3. Dezember 1953
Durch: Rat der Stadt Wanne-Eickel [1]
Postleitzahl: 44651
Stadtbezirk: Eickel
Ortsteil: Röhlinghausen
Kartengitter: C7
Letze Änderung: 06.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

Der gelernte Kesselschmied schrieb neben Romanen und Erzählungen vorwiegend Lyrik, unter anderem

  • „Herz, aufglühe dein Blut“ (1916);
  • „Deutschland“ (1917) und
  • „Mensch im Eisen“ (1925).

Von ihm stammt der vielzitierte Vers „Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen!“ (Soldatenlied, 1914). [2]

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Rates der Stadt Wanne-Eickel 1953 - 1956, Blatt 3, TOP 4.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997