Hauge Löchte

Der Ausdruck „Hauge Löchte“ kommt aus dem Münsterländer Platt. „hauge“ bedeutet hoch, „Löchte“ ist das Licht, die Laterne, die Leuchte. Das „hohe Licht“ sollte den Bergleuten bei ihrer Arbeit unter Tage leuchten. [1]

Überblick
Hauge Löchte 1921 TS 20210530.jpg
Bildinfo: Hauge Löchte am 30.05.2021



Benennung: 31. März 1953
Durch: Rat der Stadt Wanne-Eickel [2]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Holsterhausen
Kartengitter: F6
Letze Änderung: 30.05.2021
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  2. StAH, Protokollbuch des Rates der Stadt Wanne-Eickel 1953 - 1956, Blatt 7, TOP 11.