Haldenstraße

Unter Halde versteht man eine übertägige Aufschüttung der bergbaulich aus den Grubenbauen geförderten Massen, zum Beispiel Kohle, Erz oder taubes Gestein.

Überblick
Haldenstraße.jpg
Bildinfo: Haldenstraße 2015



Benennung: 25. November 1889
Durch: Gemeindevertretung Herne [1]
Postleitzahl: 44629
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G4
Letze Änderung: 06.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

Am südlichen Ende dieser Straße lag früher eine Steinhalde der Zeche Shamrock 1 / 2. Später befand sich auf dem Gelände der ehemaligen Halde das Werk 3 der Hüls AG. Heute ist dort die Firma Ineos (ehemals Sasol) angesiedelt. [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Herne 1883 - 1890, Blatt 197, TOP III, Nr. 6.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997