Georgstraße

Der Straßenname erinnert vermutlich an den Ritter Sankt Georg. Er soll im Jahr 303 u. Z. unter dem römischen Kaiser Diokletian (284 – 305 u. Z.) den Märtyrertod gestorben sein.

Nochkeinbild.png


Überblick



Benennung: 10. Mai 1904
Durch: Gemeindevertretung Wanne [1]
Postleitzahl: 44653
Stadtbezirk: Wanne
Ortsteil: Bickern
Kartengitter: B4
Letze Änderung: 06.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

Georg wird als Drachentöter gefeiert; denn nach einer Legende aus dem 12. Jahrhundert hat er einen Lindwurm getötet, der eine Königstochter verschlingen wollte. So wird er auch in der bildenden Kunst als Ritter im Kampf mit dem Drachen dargestellt. Georg gilt als Schutzheiliger der Krieger, Waffenschmiede und Bauern.

Mehrere Straßen in Herne haben ihren Namen aus der christlichen Religion erhalten (siehe „Josefstraße“, „Paulstraße“ und „Peterstraße“). [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Wanne 1902 -1906, Blatt 183, TOP X.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997