Gaststätte Gertrudenhof

Button-Artikel-in-Arbeit.png
Zu diesem Artikel fehlen uns leider noch einige Informationen ...

Wenn Sie uns helfen möchten, den Artikel Gaststätte Gertrudenhof zu erweitern oder zu verbessern, so melden Sie sich bei uns an und werden Autor für das Wiki der Stadtgeschichte. Hier anmelden!
Sie können uns auch Ihre Artikel per Mail schicken: redaktion@hv-her-wan.de


Auch als der damalige Besitzer das ehemaligen „Hotel Gertrudenhof“ nach 1945 in ein Wohnhaus umbauen ließ, wurde die Inneneinrichtung der Gaststätte nicht angetastet.

Nochkeinbild.png


Gaststätte Gertrudenhof
Eröffnet: 1910
Durch: Joh. Ropertz
Inhaber: Franz Ropertz
Auch bekannt als: Haus Ropertz, Haus Wenzel
Adresse: Händelstraße 33
Saal: Ja
Kegelbahn: Ja
Stadtbezirk: Sodingen
Ortsteil: Sodingen

Lade Karte …

Letzte Änderung: 04.03.2018
Geändert von: Harry
Haus Wenzel, ehemals Restauration Ropertz. [1]

Geschichte

„Im Saal gab es damals eine filmgerechte Schlägerei, dabei gingen auch einige Stühle zu Bruch – aber es war Filmmobiliar“, erinnert sich Helga Wenzel an die Dreharbeiten, die 1977 mit viel Aufsehen in Sodingen über die Bühne gingen. Hauptdarsteller Helmut Berger signierte ihr später ein großes Foto, das während des „SA-Aufmarsches“ auf der Händelstraße entstand, die in der „Braunen Ära“ auch mal für eine kurze Zeit „Horst-Wessel-Straße“ hieß. Ende 2015 endete leider auch die Ära der legendären Sodinger Gaststätte. [2]

Verwandte Artikel

Einzelnachweise