Güterbahnstraße

Die Straße erhielt ihren Namen nach der Bahnlinie Bochum-Herne, durch die Bochum mit der Köln-Mindener Eisenbahn verbunden wurde.

Nochkeinbild.png


Überblick



Benennung: 23. Juli 1926
Durch: Magistrat der Stadt Herne [1]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: F6
Letze Änderung: 06.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

  • Kleine Luisenstraße (im eingemeindeten Teil der ehemaligen Gemeinde Riemke)

Am 28. Mai 1870 wurde eine zunächst nur für den Güterverkehr bestimmte Bahnlinie der Bergisch-Märkischen Eisenbahn von Bochum über Riemke nach Herne eröffnet, die von Januar 1873 an auch für den Personenverkehr genutzt wurde, der aber wiederum 1896 zugunsten der Straßenbahn Bochum-Herne eingestellt wurde.

Sie dient seit 1949 erneut dem Personenverkehr auf der Nord-Süd-Strecke. [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Magistrats der Stadt Herne 1926, Blatt 160, TOP 23.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997