Görresstraße

Der deutsche Schriftsteller Joseph von Görres Wikipedia (geboren am 25. Januar 1776 in Koblenz, geadelt 1839, gestorben am 29. Januar 1848 in München) war Anhänger der Französischen Revolution und Befürworter der rheinischen Republik.

Überblick
Görrestrasse Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Görresstraße im März 2016



Benennung: 14. November 1974
Durch: Rat der Stadt Wanne-Eickel [1]
Postleitzahl: 44651
Stadtbezirk: Eickel
Ortsteil: Röhlinghausen
Kartengitter: B6
Letze Änderung: 06.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

  • Bahnstraße (Benennung vor 1898)

Von 1814 bis 1816 war er Herausgeber des „Rheinischen Merkur“, in dem er für die deutsche Einheit und nationale Unabhängigkeit eintrat. Neben Ernst Moritz Arndt war Joseph von Görres der bedeutendste Publizist der Freiheitskriege.

1827 kam er als Professor der Geschichte nach München und entwickelte sich dort zum Vorkämpfer des Katholizismus. Zu seinen bekanntesten Werken zählt „Teutschland und die Revolution“ (1819). [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Rates der Stadt Wanne-Eickel 1974, Blatt 935, TOP 2.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997