Friedhof Eickel (Neu)


Neuer Eickeler Friedhof
Friedhof Eickel Ev Neu Andreas Janik 2017 01 30-1.jpg
Bildinfo: Neuer Friedhof Eickel im Januar 2017
Erbaut: 1885
Letze Änderung: 11.03.2021
Geändert von: UlliSodingen

Lade Karte …


Der "Neue" Friedhof wurde, nachdem der alte Friedhof nicht mehr vergrößert werden konnte, im "Eickler Feld" angelegt. Er wurde am 22. November 1885 eingeweiht. Der Friedhof befindet sich in einem Dreieck zwischen der Richard-Wagner, Edmund-Weber und Magdeburger Straße südlich des Eickler Zentrums. Eine Erweiterung fand 1904 statt, und seit 1925 besteht die umgebende Friedhofsmauer.[1]

1975 wurde die Trauerkapelle eingeweiht, welche mit rund 100 Plätzen inkl. ihrer Empore die größte ihrer Art in Herne darstellt.

Denkmale

  • Holzkreuz. 1973 überließ die Zeche Hannibal der Evangelischen Kirchengemeinde hölzerne Spurlatten, welche zu einem schlichten Holzkreuz zusammengefügt, die Verbundenheit mit den Bergbau aufzeichnete. Dieses Kreuz wurde im Winter 2017 entfernt und ziert, in verkleinerter Form, den Eingang der Trauerhalle. Das jetztige Holzkreuz ist neueren Datums.

Kriegsgräber

  • 2 deutsche Soldaten aus dem 2. Weltkrieg
  • 1 männliches Zivilopfer aus dem 2. Weltkrieg
  • 1 weibliches Zivilopfer aus dem 2. Weltkrieg


Weblinks

Verwandte Artikel

Quellen

  1. Vgl. Daniels 1927 S. 185.