Ev. Friedhof Herne (1882-1905)

Nochkeinbild.png











3. Evgl. Friedhof Herne (1882-1905)
Letze Änderung: 02.04.2017
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Dieser Friedhof liegt an der Straße Bergelmanns Hof und wird westlich vom Westring, östlich von dem Schulgelände "Berliner Platz" und südlich von der Hinterbebauung der Shamrockstraße gegrenzt.

Da die Fläche des alten Friedhofs überbelegt wurde (siehe „Kirchhofstraße“), wurde 1881 ein dem Landwirt Schulte-Nölle gehörendes Grundstück, das ganz in der Nähe lag und etwa 18.000 qm umfasste, zur Anlage eines neuen Begräbnisplatzes erworben. Am 26. Januar 1882 konnte der neue Friedhof eingeweiht werden. Aber auch dieser musste wegen Überbelegung bereits 1905 geschlossen werden. Am 1. August 1905 wurde der an der Wiescherstraße gelegene Kommunalfriedhof (heute Südfriedhof) eröffnet (siehe auch „Am Hauptfriedhof“).

Seit 1925 sind die evangelischen Friedhöfe öffentliche Grünanlagen. Auf diesem Friedhof sind noch eine Reihe von sehenswerten und denkmalgeschützen Grabstellen vorhanden.

Grabstellen (Auswahl)

  • Die erste Beisetzung erfolgte am 11. Februar 1883: Friedrich Pohle. (KB der ev. Gemeinde Herne Reg. Nr. 26/1882. Carl Friedrich Pohle, Wirt in Herne. * 26. November 1836 Bochum, † 7. Februar 1883, ± 11. Februar 1883. Todesursache: Magenkrebs. Hinterläßt eine Gattin.)
  • Erbgüfte besaßen u.a.: Cremer, Sudkamp, Schlenckhoff, Klische, Nagel, Grünendahl, Siekmeyer, Nettingsmeier, Adoplhen, Boos, Trösken, Döhmann, Veuhoff, Externest, Sonntag, Schulte-Hiltrop und Claas.

Verwandte Artikel

Quellen