Eschstraße

Die Straße ist benannt nach der alten Gewannbezeichnung „im Esche“ in der Gemarkung Baukau, Flur II, genannt Strünkede und nach der alten Gewannbezeichnung „am Esche“ in der Gemarkung Horsthausen, Flur II, genannt Esche. [1] [2]

Überblick
Eschstraße4 Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Eschstraße im März 2016



Benennung: nicht bekannt
Erwähnung: siehe Historie
Postleitzahl: 44629
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Stadtbezirk: Sodingen
Ortsteil: Baukau
Ortsteil: Herne
Ortsteil: Horsthausen
Kartengitter: G3
Letze Änderung: 08.05.2018
Geändert von: UlliSodingen

Lade Karte …

Historie

  • Eschstraße (Baukau, Benennung vor 1894);
  • Eschstraße (Horsthausen, Benennung vor 1903);
  • Friedrichstraße (Herne, westliches Teilstück, Benennung am 25. November 1881[3], einbezogen in die Eschstraße am 9. Dezember 1974)

Die Eschfluren stellen eine besondere Art von Feldfluren dar. Sie bezeichnen ein nicht eingehegtes, offenes Saatfeld, an dem meist mehrere Besitzer beteiligt waren.

Östlich der Straße liegt der Hof Schulte am Esch. Bereits in einer Schatzung aus dem Jahr 1645 wird in Horsthausen der „Schulte am Esche“ als Abgabepflichtiger genannt. [4] [5]

Hausnummern

15
Seit 2018 befindet sich hier die Kita "Kinderwelt Herne-Mitte". Träger ist PlanB Ruhr e.V.

Lesen Sie auch

Quellen

  1. VuKAH, Gemeinde-Atlas Baukau 1823. Übersichts-Handriß.
  2. VuKAH, Gemeinde-Atlas Horsthausen 1823. Übersichts-Handriß
  3. Benannt nach Friedrich von Forell.
  4. Borgmann 1936, S. 30.
  5. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997