Christuskirche (Herne-Süd)

Nochkeinbild.png


Überblick
Erbaut: 1953/1954
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne

Lade Karte …

Letzte Änderung: 08.04.2017
Geändert von: Harry

Die "Christuskirche" ist eine der drei Gemeindekirchen der evangelischen Petrus-Kirchengemeinde im Herner Süden.

Am 2. August 1953 wurde der Grundstein gelegt in Constantin eine evangelische Kirchengemeinde mit angeschlossenem Pfarrzentrum und Pfarrhaus zu errichten. Dazu wurde das Grundstück der ehemaligen Villa des Landwirts Weusthoff an der Zufahrt zum Hof von der Wiescherstraße aus erworben und freigeräumt. Eingeweiht wurde die Kirche am 20. Juni 1954.

Raum der Stille

Der im Jahre 2003 eröffnete Raum der Stille, der täglich für Gebete oder einfach innere Ruhe geöffnet ist und der sehr gut angenommen wird, wurde auf vielfachen Wunsch im Vorraum eingerichtet u.a. für Besucher des Südfriedhofes eingerichtet. Der Raum der Stille ist gleich drei christlichen Glaubensrichtungen geweiht:

  • Für die evangelischen Christen befindet sich dort ein Buch zum Eintragen.
  • Katholische Gläubige finden dort Kerzen zum Anzünden.
  • Für die orthodoxen Glaubensrichtungen wurde 2004 eine Ikone aus einem Nonnenkloster auf Kreta extra für den Raum angefertigt.

Umnutzung der Nebengebäude als Kindergarten

Seit 2015 wurden die angrenzenden Gebäudeteile und der Kirchenkeller, sowie das Kirchgrundstück unter Leitung der Architektin Ellen Klingelhöfer großzügig umgebaut um den Kindergarten der Gemeinde zu beherbergen. Die Einweihung des Kindergartens "Löwenherz" fand im im Juni 2016 statt.[1]

Verwandte Artikel

Quellen