Cäcilienschule (Holthausen)

Nochkeinbild.png


ehemalige Cäcilienschule
Erbaut: 1875-1958
Letze Änderung: 14.03.2021
Geändert von: UlliSodingen

Lade Karte …

Artikel von 1958

Holthauser Kinder räumen 84 Jahre alle Cäcilienschule

Herne leidet an Schulraumnot. Dazu hat u. a. die Notwendigkeit beigetragen, alle Schulgebäude, weil sie nicht mehr zu gebrauchen waren, aufzugeben. Erinnert sei nur an die Peter-und-Paul-Schule, die Falkschule, die Leoschule und die Schule Rottstraße. Jetzt hat wieder ein Schulgebäude ausgedient, die Cäcilienschule in Holthausen, die wegen schwerer Bergschäden am 31. März 1958 geschlossen und geräumt wird. Die Kinder dieser Schule werden zur kath. Schule an der Börsinghauser Straße überwiesen und benutzen demnächst den Schulomnibus, der bisher schon die evangelischen Kinder von Holthausen zur Schule Auf'm Kolm beförderte.

Am südlichen Dorfausgang, an der Holthauser Straße auf dem Wege ins Langeloh und zum Kray, wurde in Jahre 1874 die Cäcilienschule errichtet.

Die Bewohner des Dorfes Holthausen bedauern lebhaft das Ende „ihrer" Schule, die Generationen von ihnen Wissen und Erziehung vermittelt hat. Die Cacilienschule ist nämlich eines der ältesten Schulgebäude der Stadt. Dle Kinder von Holthausen besuchten zuerst die Schule in Castrop, die katholischen seit 1821 die Dorfschule

[...] dem der neue Lehrer vereidigt wurde. Für die Gäste hatte man im Dorfwirtshaus, der Gülkerschen Wirtschaft (heute Sawatzki, Mont-Cenis-Straße 529) ein Festmahl hergerichtet, wobei „die sehr berühmte Giesenkirchsche Capelle aus Dortmund" konzertierte. 240 Taler Gehalt im Jahr

[...] eine Lehrerin und von 1894 ab ein weiterer Lehrer zur Seite. Als im Jahre 1900 durch das Aufblühen der Industrie die Schülerzahl auf 350 stieg, errichtete man an der Börsinghauser Straße eine neue Schule, die am 18. April 1901 eröffnet wurde und die Hälfte der Kinder der alten Holthauser Schule übernahm. Im Jahre 1905 folgte die Leoschule, die heute Flüchtlings-Altersheim ist.

Hauptlehrer Kaiser und Becker

Die alte Schule in Holthausen erhielt 1907 nach der damaligen Kronprinzessin den Namen „Cecillenschule", der 1918 nach der hl. Cäcilie in „Cäciellien-Schule" umgeändert wurde. Die Leitung lag von 1910 bis 1925 in den Händen des Hauptlehrers Heinrich Kaiser, der danach die Schule an der Börsinghauser Straße übernahm. Von 1925 bis 1958, also während der letzten 33 Jahre, leitete sie Hauptlehrer Friedrich B e c k er, der auch über den Schulbereich hinaus sich große Verdienste in Holthausen erworben hat und nunmehr In den Ruhestand tritt. In den Jahren nach dem ersten Weltkrieg stieg die Klassenzahl der Ciicilienschule zeitweilig auf fünf, von denen zwei in einer Baracke am Eingang des Dorf, Holthausen untergebracht waren.

Während des zweiten Weltkrieges war das Schulgebäude für eine Flakabteilung beschlagnahmt, die in der Nähe ihre Flakstellung hatte. Beim Zusammenbruch lm Jahre 1945 wurde die Schule vollständig ausgeplündert, selbst Türen und Fenster fanden ihre Abnehmer. Die Instandsetzung, die Wiederbeschaffung der Lehrmittel, die Ausstattung mit modernen Schulmöbeln und der Umbau der Lehrerwohnung zu einem Klassenzimmer ermöglichten [...]

Verwandte Artikel

Quellen