Bochumer Straße

Die Bochumer Straße war Mitte des 19. Jahrhunderts eine der meistbenutzten Straßen von Herne, da unsere Stadt durch den Bau der Köln-Mindener Eisenbahn erheblich früher als Bochum einen eigenen Bahnanschluss hatte. Chaussiert wurde die Straße in den Jahren 1839 / 40.

Überblick
Bochumer Straße 55 Gerd Biedermann 20160823.jpg
Bildinfo: Bochumuerstraße im August 2016



Benennung: 25. November 1881
Durch: Gemeindevertretung Herne [1]
Straßentyp: Teilstück B51
Postleitzahl: 44623
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G5
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

  • Im Gemeinde-Atlas von 1823 verzeichnet; [2]
  • Im „Urmeßtischblatt“ von 1842 verzeichnet;
  • Kirchplatz Hausnummern 1 bis 22. (Umbenennung 13. Juli 1908)
  • Herner Straße (im eingemeindeten Teil von Riemke, Umbenennung am 23. Juli 1926)

Bochum wird 1041 erstmals urkundlich erwähnt. 1321 werden Bochum die Stadtrechte verliehen. Zur Entstehung des Namens von Bochum gibt es zwei Deutungsmöglichkeiten. Die erste besagt, dass der Name aus der Ursprungsform „Bock-Hem“ – Heim unter Buchen – entstanden sei. Die zweite nimmt Bezug auf das Buchmacherhandwerk und das Buch im Stadtwappen von Bochum.

Der Aufschwung der Stadt fand – wie auch in Herne – mit der Industrialisierung statt. Hatte Bochum zu Beginn des 19. Jahrhunderts circa 2.000 Einwohner, so waren es um die Jahrhundertwende bereits circa 65.000. Durch Eingemeindungen stieg die Einwohnerzahl weiter auf heute 366.545 bei einer Fläche von 145,4 qkm. [3] [4] [5] [6]

Nach langjähriger Planung zum Umbau der Bochumer Straße begann 2013 der erste Bauabschnitt zum Umbau der Bochumer Straße. Zwischen Regenkamp und Berninghausstraße wurden die alten Straßenbahnschienen und das Kopfsteinpflaster entfernt und ein neuer Fahrbanhbelag aufgebracht. Die Kosten dafür wurden auf ca. 230.000 Euro benannt. Für den zweiten Bauabschnitt bis zur Stadtgrenze Bochum wurden 890.000 Euro veranschlagt. [7] 2015 war auch der zweite Bauabschnitt mit Errichtung des Kreisverkehrs fertiggestellt. Vorher floss der Verkehr auf der Bochumer Straße vierspurig, in der Straßenmitte befanden sich noch die alten Straßenbahnschienen. Nach dem Umbau gibt es seitdem eine Fahrspur in jede Fahrtrichtung und jeweils eine Fahrradtspur auf jeder Seite, die Straßenbahnschienen wurden entfernt. [8] [9] Die Ampelanlage wurde im Zuge des Umbaus durch den Kreisverkehr ersetzt. Seitdem gibt es immer wieder Probleme durch Rückstau die den Verkehrsfluss behindern. [10]

Hausnummern

32
Das Haus ist unter der Nr. 681-63/DL-05 am 13. Januar 2005 in die Denkmalliste der Stadt Herne eingetragen.
43
Das Haus ist unter der Nr. 685-63/DL-05 am 4. März 2005 in die Denkmalliste der Stadt Herne eingetragen.


Bilder

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Herne 1873 - 1883, Blatt 143, TOP II 4.
  2. VuKAH, Gemeinde-Atlas Herne 1823. Übersichts-Handriß.
  3. Darpe 1889.
  4. Darpe 1890.
  5. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  6. Herner Anzeiger 01.06.1935.
  7. http://www.radioherne.de/nc/herne/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2013/11/05/article/kopfsteinpflaster-und-alte-strassenbahnschienen-auf-der-bochumer-strasse-sind-bald-geschichte.html
  8. http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/kritik-an-umbau-der-bochumer-strasse-in-herne-id8664532.html
  9. http://www.nrz.de/staedte/herne-wanne-eickel/kreisverkehr-bei-hornbach-kommt-spaeter-id3822784.html?page=2
  10. http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/cdu-will-schnelleren-verkehrsfluss-auf-der-bochumer-strasse-id12379320.html
  11. 11,0 11,1 Foto von Gerd Biedermann 13.08.2015
  12. Foto von Gerd Biedermann 10.03.2016