Bismarckstraße

Der Reichskanzler Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (geboren am 1. April 1815 in Schönhausen, gestorben am 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Hamburg) war 1871 maßgeblich an der Gründung des Deutschen Reiches beteiligt.

Überblick
Bismarkstrasse3.jpg
Bildinfo: Bismarckstraße 2015



Benennung: 25. April 1894
Durch: Gemeindevertretung Baukau [1]
Postleitzahl: 44629
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Baukau
Kartengitter: G3
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Bismarckstraße im März 2016

Historie

  • Liebknechtstraße (Benennung am 24. Juli 1922)

Neunzehn Jahre war Bismarck Reichskanzler und preußischer Ministerpräsident. Durch ein umfangreiches Bündnissystem versuchte er, die internationale Stellung des jungen Deutschen Reiches zu sichern.

Innenpolitisch verfolgte Bismarck eine konservative Politik, die sich gegen die Macht der katholischen Kirche („Kulturkampf“ 1871 bis 1878) und gegen die Sozialdemokratie (Sozialistengesetz 1878) richtete. Bahnbrechend waren die unter Bismarcks Leitung ausgearbeiteten Gesetze der Sozialversicherung (1881 bis 1889). [2] [3]

Hausnummern

12
Hier stand von 1897 bis 1999 das Baukauer Amtshaus.


Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Baukau 1897 - 1899, Blatt 131, TOP IX.
  2. Bollerey/Hartmann 1980, S. 186 ff.
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997