Berninghausstraße

An dieser Straße lag die Dampfkesselfabrik Ewald Berninghaus, eine Zweigniederlassung der Duisburger Firma Ewald Berninghaus. Das Herner Werk wurde 1875 gegründet. Anfänglich nur als größere Reparaturwerkstatt geplant, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer bedeutenden Dampfkessel- und Apparatebaufirma entwickelt.

Überblick
Berninghausstrasse Gerd Biedermann 20170520.jpg
Bildinfo: Berninghausstraße am 20.05.2017



Benennung: 23. Juli 1926
Durch: Magistrat der Stadt Herne [1]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G6
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

  • Hermannstraße (im eingemeindeten Teil von Riemke)

1912 entstand an der heutigen Ewaldstraße der Fabrikneubau. Trotz starker Kriegsschäden an Gebäuden und Einrichtungen kam die Produktion gleich nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in Gang.

1962 übernahm Werkdirektor Fritz Becker die Firma. Die Maschinenfabrik Fritz Becker & Co. wurde am 14. Juni 1977 an die Bergrohr GmbH Herne verkauft. [2] [3]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Magistrats der Stadt Herne 1926, Blatt 160, TOP 23.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  3. WAZ 01.07.1977.